Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Milchverzicht zur Neurodermitisprävention?"

Anonym

Frage vom 07.12.2005

Guten Tag, zuerst ein mal finde ich es gut dass hier Fragen gestellt werden können die von euch kompetent beantwortet werden. Vielen Dank. Nun zu meiner Frage... Ich hatte als Kind starke Neurodermitis und habe gelesen dass die wahrscheinlichkeit geringer ist dies ans Kind weiterzuvererben wenn ich mich an einen bestimmten Speiseplan halte. Dieser beinhaltet dass ich auf Milchprodukte so weit wie möglich verzichten soll. Als Ausgleich habe ich Symbiactol com empfohlen bekommen. Gibt es auch noch andere und vor allem kostengünstigere Alternative? Kann ich den Calciummangel der ber Verzicht auf Milchprodukkte ensteht auch mit anderen Lebensmitteln ausgleichen?
Vielen Dank für die Zeit die Sie sich für mich nehmen. Mit freundlichen Grüßen

Anonym

Antwort vom 07.12.2005

Hallo, die Ernährung umstellen und vor allem dann stillen- mindestens ein halbes, lieber ein ganzes Jahr. Über die Ernährung können Sie Calcium aufnehmen, indem Sie Sojaprodukte, Mandel(mus), Sesam(mus), Fisch und Fleisch, Petersilie, Brokkoli, Spinat, Rote Beete und reife Oliven essen. Alles Gute! Barbara

21
Kommentare zu "Milchverzicht zur Neurodermitisprävention?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: