Themenbereich: Schlafen

"nachtaktives Kind"

Anonym

Frage vom 09.12.2005

Liebes Team,
Meine Tochter ist nun 8 Wochen und völlig nachtaktiv.
Ich bin völlig verzweifelt. Sie schläft tagsüber machnmal länger als 5 Stunden und nachts quengelt sie herum will getragen werden, schreit wenn ich mich mit ihr ins Bett lege. Alle"Rituale" scheitern. Ganz dunkles Licht, Schlafanzug anziehen und ähnliches tun wir schon. Aber seit zwei tagen ist mein Mann teilweise durchgehend bis morgens um 8 auf. Sie ist von einer Mahlzeit zur anderen wach.Nun setzt er sich den PC oder läuft mit ihr auf der Schulter herum. Gewöhnt sie sich zu sehr an diese Aktivität?Sollte sie sich nicht an unseren Ryhmus anpassen und nicht wir an ihren? Sie hat keinen Hunger denn sie nimmt gut zu und mekelt nicht beim Trinken . Sie bekommt einmal Abends eine Mahlzeit Anfangsmilch von Hipp., sonst stille ich sie oder sie bekommt abgepumte Muttermilch aus der Flasche. .Das macht ihr keine Probleme. Sie hat hin und wieder Blähungen, aber auch wenn sie kein Bauchweh hat, ist sie nachts mehr oder weniger unruhig , ständig wach. Ich hab das Gefühl sie hat nachts gar keine Tiefschlafphase. Deshalb will mien Mann erst garnicht zu Bett gehen, weil seine Kurzzeitschlafphasen ihn noch mehr belasten, als gleich ganz wach zu bleiben. aber ist das nicht gerade falsch? Was sollen wir nur tun?
Verzweifelte Grüße

Anonym

Antwort vom 09.12.2005

Hallo, das würde ich als erstes versuchen: zur letzten Fütterung bevor sie schlafen soll, die kleine Dame in ein Tuch einpacken/wickeln, dass sie sich nicht mehr bewegen kann, dass ihre Hände/Ärmchen am Körper liegen; sie mit ins elterliche Bett nehmen und stillen, bis sie einschläft. Und zwischen Ihnen liegen lassen. Sie können ein Stillkissen/aufgerolltes großes Handtuch um die Kleine herum legen, dann kann sie nirgends hinrollen und hat eine Begrenzung um sich. Außerdem können Sie darauf achten, dass sie am Tag/ab Mittag nicht länger als 4 Stunden am Stück schläft, dass sie nachts auch Schlafbedürfnis hat. Ja, und wenn sie wieder aufwacht, stillen, kein Licht an, keine Aktivitäten, außer sie hat die Windel voll. Und wenn sie wieder aufwacht, stillen. Da sie neben Ihnen liegt, sollte es Sie auch weniger Energie kosten, nur zu stillen. Lesen Sie gerne auch mal durch unser Fragenarchiv, es gibt sicher mehrere Tipps zur Nachtaktivität(unter den aufgelisteten Rubriken kann ein einzelnes Wort zur Suche angegeben werden). Alles Gute, Barbara

21
Kommentare zu "nachtaktives Kind"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: