Themenbereich: Gesundheit

"wegen Magenschmerzen zum Arzt?"

Anonym

Frage vom 09.12.2005

Hallo, ich bin in der 9. SSW und habe seit drei Tagen wiederholt Magenschmerzen. Die lassen immer wieder mal nach und setzen dann wieder etwas stärker ein. Vor ein paar Tagen war ich zur ersten Vorsorgeuntersuchung bei meiner Frauenärztin, aber da bestand das Problem noch nicht. Soll ich da jetzt schon wieder hinrennen? Oder soll ich es erst mal mit magenschonender Kost versuchen? Welche Nahrungsmittel wären denn da zu empfehlen? Da bin ich nämlich momentan ziemlich ratlos. Habe, das Gefühl, dass egal, was ich esse, mein Magen reagiert auf alles. Vielen Dank. Jancalein

Anonym

Antwort vom 09.12.2005

Hallo! Vielleicht haben Sie sich ja einen Mageninfekt zugezogen. Natürlich reagieren auch einige Frauen mit einem empfindlichen Magen auf die Veränderung durch die Schwangerschaftshormone. Probieren Sie Ihren Magen mit Zwieback, Nüssen evtl. Popcorn oder auch Salzstangen zu beruhigen. Durch wenig essen wird die Schwangerschaft nicht gefährdet. Bei Getränken können sie weiter probieren. Erfahrungsgemäß tun warme Tees besser als kalte Getränke. Hilfreich ist häufig Ingwertee. Sollten Ihre Beschwerden zunehmen oder Sie nichts mehr zu sich nehmen können und stark an Gewicht verlieren, nehmen Sie natürlich Kontakt zu Ihrem Arzt oder Hebamme auf. Schnelle "Gute Besserung" und herzliche Grüße, Ina

13
Kommentare zu "wegen Magenschmerzen zum Arzt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: