Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"schaden eingeatmete Schimmelsporen?"

Anonym

Frage vom 09.12.2005

Liebes Hebammenteam!

Ich habe vielleicht eine, für Sie, merkwürdige Frage! Aber ich mach mir wirklich große Sorgen um mein Ungeborgenes. Jetzt bin ich in der 12. SSW.

Mein Problem ist folgenes:
Gestern habe ich verschimmeltes Brot, in großen Mengen, entsorgt (es sollte für die Entenfütterung sein, jedoch lag es zu lange!) heute hab ich den besagten Müllsack in einen größeren getan, wobei sich Staub freimachte. Nun ist meine Angst, dass ich bei dem aufsteigenden Staub - die Schimmelsporen vom Brot eingeatmet habe! Kann man durch so etwas eine Lungenmykose bekommen?

Vielleicht ist meine Angst völlig unbegründet - aber Ihre Meinung und Rat würde ich gern einholen.

Im Voraus vielen Dank

Anonym

Antwort vom 09.12.2005

Hallo, also ich denke, Sie können völlig unbesorgt sein, das war nur ein sehr kurzer Moment und davon könnte sich im schlimmsten Fall ausschließlich ein sehr sehr immunschwacher Mensch etwas holen. Aber allein die Tatsache, dass Sie schwanger sind, besagt schon, dass Ihr Körper einiges haben kann.Machen Sie das Fenster auf und atmen Sie tief gute frische Luft für Ihr Kind ein und schicken ihm schöne Gedanken. Alles Gute, Barbara

24
Kommentare zu "schaden eingeatmete Schimmelsporen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: