Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Östrogenmangel durch lange Pilleneinnahme?"

Anonym

Frage vom 12.12.2005

meine frauenärztin hat bei mir einen Östrogenmangel festgestellt , kann es sein daß es durch die 7 jahre pilleneinnahme kommt. die nehme sie seit märz nicht mehr, ich hab seit dem auch keine regelblutung bekommen. ich hatte auch bulämie, bin jetzt aber im normgewicht und hab es gut im griff
ich hab jetzt mit clomiphen begonnen und esrtofem wie hoch stehen meine chancen schwanger zu werden ich mach mir sorgen ich will unbedingt ein kind.

Anonym

Antwort vom 12.12.2005

Hallo, Wahrscheinlichkeiten oder Chancen anzugeben ist wenig sinnvoll. Werden Sie schwanger, ist es für Sie 100% erfolgreich gewesen, klappt es nicht, hat es 100% nicht geklappt. Sie haben sich nun entschlossen die Medikamente einzunehmen. Sinnvoll ist es vielleicht zu überlegen, welche ergänzenden Therapien Ihnen helfen könnten, mit der Situation umzugehen. Nach 7 Jahren Pilleneinnahme braucht der Körper Zeit um wieder zu einem Zyklus zurück zu kehren. Hat es für Sie Sinn vielleicht mal einen Homöopathen/ Heilpraktiker aufzusuchen? Oft können sie den Menschen durch gut individuell bestimmte Wirkstoffe helfen wieder ins "Gleichgewicht zu kommen. Oft sind auch Körperübungen wie Aqua balancing oder Watsu sehr entspannend. Überlegen Sie, was Ihnen neben der schulmedizinischen Therapie gut tun könnte. Jede Frau darf sich ein Kind wünschen. Mit aber ich will "unbedingt ein Kind" wird der Wunsch schnell so übermächtig, das Sie sich vielleicht zu stark unter "Leistungs- und Beweisdruck" setzen. Leben Sie trotz Ihres Kinderwunsches auch andere Dinge aus, die Ihnen Spaß machen oder wichtig sind. Es gibt bestimmt einige Sachen, die Sie schon immer mal vor hatten. Wir treffen immer wieder Frauen, die, nachdem dieser große Kinderwunsch wieder in "normalen Bahnen" geleitet war, doch "ganz unerwartet" schwanger geworden sind. Dafür ist aber sicher viel Geduld, Zuversicht und Ruhe nötig. Alles Gute und herzliche Grüße, Ina

16
Kommentare zu "Östrogenmangel durch lange Pilleneinnahme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: