Themenbereich: Stillen allgemein

"Schreien vor dem Anlegen."

Anonym

Frage vom 15.12.2005

Hallo, meine Tochter ist jetzt 8 Wochen alt und seit ca. 2 Wochen schreit sie fast immer vor dem Anlegen, außer nachts! An der ersten Brust weniger oder manchmal gar nicht aber spätestens an der zweiten Brust. Kann es sein, dass ihr eine Brust ausreicht ? Habe nicht den Eindruck, dass sie nicht zunimmt bzw. ich zu wenig Milch habe. Kann ich mich voll und ganz auf ihr Hungerbedürfnis verlassen ? Manchmal glaube ich sie kann aufgrund der Blähungen nicht richtig trinken, da sie oftmals beim Stillen krampft und sich zusammenkrümmt. Ich hoffe nur, dass das bald wieder besser wird, denn so macht das Stillen wirklich keinen Spass.

Anonym

Antwort vom 15.12.2005

-Hallo, vielen Kindern reicht 1 Seite pro Mahlzeit und wenn sie Ihre Brust anschreit, würde ich sie einfach mal nicht an der 2. Seite anlegen, sondern nach 1 Seite die Mahlzeit beenden. Sie werden schnell merken, ob ihr das reicht.
Mit 8 Wochen trinken die Kinder häufig nur noch zwischen 5-10Min. und sind dann satt. Wenn sie mehr bräuchten würden sie weiterhin saugen, denn kein Kind hungert freiwillig.
Wenn sie 5 nasse Windeln in 24h hat und regelmäßig Stuhl ausscheidet, 114-217g die Woche zunimmt und in den letzten 8 Wochen ca. 5cm gewachsen ist, dann können Sie davon ausgehen, dass sie satt ist und nicht mehr trinken möchte.

23
Kommentare zu "Schreien vor dem Anlegen."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: