Themenbereich: Babyernährung allgemein

"keine Gewichtszunhame bei grünlichem Stuhl"

Anonym

Frage vom 16.12.2005

hallo, unsere Tochter (5.woche) hat seit einigen Tagen recht flüssigen grünlichen Stuhl. Sie wird voll gestillt und nach jedem stillen das Bedürfnis Stuhl los zu werden und beginnt sie kräftig zu drücken... und hat dann auch immer etwas in der Windel. wir beobachten sonst keine weiteren Anzeichen einer Durchfallerkrankung, wie Fieber oder Erbrechen. Ihre Gewichtszunahme lag bei ca. 150g/Woche. In dieser Woche konnten wir keine wirkliche Gewichtszunahme feststellen. Haben Sie eine Rat? Wir würden ersteinmal weiter beobachten... Liebe Grüsse, Alex

Anonym

Antwort vom 17.12.2005

Hallo, es gibt immer mal eine Woche, da nehmen die Kinder, weil sie z.B. wachsen nicht zu, und solange es ihr gut geht, brauchen Sie sich erstmal keine Gedanken machen. Grüner Stuhl ist bei den NG keinerlei Grund zur Sorge- er kann gelb, grün oder braun sein und alle Fraben sind physiologisch. Ich schreibne Ihnen zur eigenen Kontrolle die Anzeichen der normalen Gewichts- und Wachstumsentwicklung- die verzögerte/langsame Gewichtszunahme und die Gedeihstörung auf- dann können Sie sehr genau beobachten ob alles in Ordnung ist.
Die normale Gewichtszunehme in den ersten 3-4 Monaten ist zwischen 114-227g pro Woche( wobei man vom niedrigsten Gewicht nach der Geburt ausgeht d.h. Gebgewicht - 10%) Das würde bedeuten bei z.B. 3860g Geburtsgewicht müssen Sie noch das abziehen, was sie nach der Geburt abgenommen hatte und dem zu jetzigen Gewicht hochrechen geteilt durch 5 Wochen. Der Längenwachstum ist in 4 Wochen 2,5cm der Kopf wächst im gleichen Zeitraum ca 1,27 cm. Ab dem 3-4. Lm verlangsamt sich die Gewichtszunahme gewöhnlich auf 85-142g pro Woche und ab dem 6.Lm. auf 42-85g pro Woche.
Dann gibt es aber auch eine langsamere Gewichtszunahme :
-häufige Mahlzeiten
-aktives Saugen und Schlucken
-regelmäßig einsetzende Milchspendereflexe bei der Mutter
-blasser Urin mit sechs oder mehr nasse Winden in 24h
-dünner oder weicher Stuhlgang, im Rahmen der normalen Häufigkeit
-das Kind ist lebhaft und munter
-unauffällige verlaufende Entwicklung beim Baby
-guter Muskeltonus und gute Hautspannung
-gleichmäßige Gewichtszunahme, aber unter dem Durchschnitt

IM UNTERSCHIED ZU EINER GEDEIHSTÖRUNG:

Gedeihstörung nach dem ersten Lebendsmonat:
-Gewicht unter der 30. Perzentile
-Abfallen der Wachtumsrate von Länge und Kopfumfang
-Anzeichen von Mangelernährung, Austrocknung, eingesunkene Fontanelle, graue Blässe, Teilnahmslosigkeit, fehlende Fettschicht unter der Haut, stark riechender Urin, unzureichender Stuhlgang
-Entwicklungverzögerung
-seltenes oder /und wirkungsloses Saugen
-seltener Milchspendereflex
-ungleichmäßige oder fehlende Gewichtszunahme

Solten Sie Anzeichen einer GEDEIHSTÖRUNG feststellen MUSS sofort zugefüttert werden.
Ich hoffe ich konnte Ihnen hiermit den genauen Unterschied ausreichend aufzeichnen. Da ich Ihr Kind nicht kenne und es mir ansehen kann, kann ich natürlich nicht sagen- Gedeihstörung oder langsamere Gewichtszunahme, aber so wie Sie Ihr Kind in der 1.Frage beschrieben hatten, denke ich, es ist eine langsamere Gewichtszunahme und Sie können ohne Bedenken weiter Stillen.

21
Kommentare zu "keine Gewichtszunhame bei grünlichem Stuhl"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: