Themenbereich:

"Zahnarztbesuch absagen bei fraglicher Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 18.12.2005

Liebes Hebammen-Team!
Erstmal ein dickes Lob für diese Seite! Die Beiträge sind sehr interessant und ich konnte auch schon viele hilfreiche Antworten auf meine Fragen finden...

Nun möchte ich Sie selber gerne etwas fragen, worauf ich hier noch keine Antwort gefunden habe:
Mein Mann und ich wünschen uns nun auch ein Baby.
Habe 10 Jahre mit der Pille verhütet, davon 3 Jahre ohne Einnahmepause ( Hatte keine Lust, jeden Monat meine Periode zu bekommen:-)
Nun habe ich vor 1 Monat die Pille abgesetzt.
Mit der Schwangerschaft hat es leider noch nicht geklappt, habe heute nach genau 28 Tagen meine Periode wieder bekommen.
Ist das ein gutes Zeichen, daß schon 1 Monat nach Absetzen der Pille die Tage so pünklich gekommen sind?

Nun aber zu meiner eigentlichen Frage:
laut Eisprungkalender sind meine fruchtbaren Tage Ende Dezember.
Am 03. Januar habe ich einen Termin bei meiner Zahnärztin zu einer Wurzelbehandlung, die ich leider auch nicht mehr rausschieben kann. Dort muß dann auch ein Röntgenbild von dem Zahn angefertigt werden.
Da ich ja rein theoretisch zu diesem Zeitpunkt schon schwanger sein könnte, ohne das ich das überprüfen kann weil es ja noch viel zu früh wäre, habe ich Angst, daß ich mit der Röntgenaufnahme meinem Kind dann schaden könnte.

Wie Groß ist das Risiko zu diesem Zeitpunkt?
Sollte ich den Termin beim Zahnarzt vielleicht doch lieber absagen?

Vielen Dank schon einmal im Vorraus für Ihre Antwort.

Ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, Sonja

Antwort vom 18.12.2005

Danke erst mal fürs Kompliment!! Zu Ihrer Frage: Nach 10 Jahren Pille müssen Sie Ihrem Körper schon ein bisschen zeit lassen, wieder die eigene Hormonproduktion aufzunehmen. Es kann sein, dass Sie schon bald schwanger werden, es kann aber auch einige Monate bis sogar Jahre dauern! Da es wahrscheinlich nicht sinnvoll ist, die (vermutl. notwendige) Wurzelbehandlung auf unbekannten Zeitpunkt hinauszuschieben, würde ich eher dazu raten, diesen Zyklus noch zu verhüten und die Zahnbehandlung abzuschließen. Gesunde, intakte Zähne sind auch eine gute Voraussetzung für eine Schwangerschaft. Danach können Sie dann "durchstarten", schauen Sie auch mal unter unserer Rubrik "Kinderwunsch", da finden Sie einige Tipps zur naturheilkundlichen Unterstützung von Zyklus und Eisprung. Alles Gute!!

23
Kommentare zu "Zahnarztbesuch absagen bei fraglicher Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: