Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Viele Kindsbewegungen durch Stress?"

Anonym

Frage vom 19.12.2005

Liebe Hebammen. Schaue sehr oft auf ihre Webseiten. Ich finde sie toll und habe dadurch viel gelernt über die Schwangerschaft. Ich bin jetzt in der 30 SSW. Wir freuen uns sehr auf das Baby. Nun habe ich eine Frage, die ich leider nicht in ihrer Datenbank finde. Ist das normal das mein Baby seit 2 Tagen voll durch strampelt? Am Tag, sowie in der Nacht. Ich spüre immer die "Tritte". Machen uns Sorgen, weil es muß ja auch mal schlafen. Ist es unruhig, weil ich momentan Streß auf der Arbeit habe? Oder woran kann es liegen, das es ständig in Bewegung ist? Lieben Dank für ihre Antwort. Ulrike

Antwort vom 20.12.2005

Hallo, die Babys bewegen sich in manchen Phasen mehr als in anderen. Es kann sein, dass es versucht sich zu drehen, um eine gute Position zu finden. Es kann aber auch sein, dass es Sie auf sich aufmerksam machen möchte, damit Sie ihm/ihr neben Ihrem Stress die nötige Aufmerksamkeit widmen. Wenn es irgendwie möglich ist, sollten Sie versuchen den Stress zu reduzieren und sich mehr Ruhe und Schonung gönnen. Vielleicht bieten die kommenden Feiertage ja eine Gelegenheit dazu. Abgesehen davon haben die Kinder schon im Mutterleib ein ganz unterschiedliches Temperament, dass sich in unterschiedlicher Stärke und Häufigkeit bemerkbar macht. Vermehrte Kindsbewegungen sind kein Grund zur Sorge, sondern eher ein gutes Zeichen, dass Ihr Baby in der Lage ist sich "durchzuboxen". Sollte der Stress auf Arbeit auch Sie sehr belasten, dann versuchen Sie im Gespräch mit Kollegen oder Chef mehr Rücksichtnahme einzufordern. Wenn das alles nichts nützt, besteht immer auch die Möglichkeit sich krank schreiben zu lassen, wenn Sie selbst unter den Arbeitsbedingungen leiden.
Alles Gute, Monika

30
Kommentare zu "Viele Kindsbewegungen durch Stress?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: