Themenbereich: Schwangerschaftstest

"ULtraschall positiv trotz begativem Test?"

Anonym

Frage vom 20.12.2005

Hallo,

ich habe im Oktober die Pille abgesetzt,
danach ganz normal meine Regel bekommen.
Pünktlich 28 Tage später auch am 14.November wieder ganz normal meine Regel bekommen,
hatte dann an meinen fruchtbaren Tagen GV mit meinem Partner,
weil wir uns ein Kind zusammen wünschen.
Nun sind meine Tage seit einer Woche überfällig,
aber SST`s alle negativ gewesen.
War dann am Montag beim Frauenarzt,
der konnte bei einem vaginalen Ultraschall ganz klar eine Fruchthöhle/Fruchtdoter in meiner Gebärmutter erkennen und sagte dann auch sofort zu mir,
daß ich ich wohl schwanger wäre.
Darauf hin wurde dann in der Praxis auch eine SST gemacht und der war aber negativ!
Meine Tage habe ich immer noch nicht bekommen und soll wohl nächste Woche wieder hin, wenn sie weiterhin ausbleiben.
Jetzt meine eigentliche Frage,
wie kann das denn sein,
daß der Ultraschall deutlich positiv war,
aber der SST negativ?

Antwort vom 20.12.2005

Hallo, wie das Testergebnis zustande kommt, kann ich Ihnen leider auch nicht sagen. Meistens ist es umgekehrt, das der Test positiv ist, aber im Us noch nichts zu sehen. Trotzdem kommt es recht häufig vor, dass eine Schwangerschaft vorliegt, obwohl der Test noch negativ anzeigt. Machen Sie sich nicht so viele Gedanken darüber. Das Ausbleiben der Regel ist immer noch das deutlichste Anzeichen für eine Schwangerschaft und wenn im US etwas zu sehen war, können Sie auch davon ausgehen, dass Sie schwanger sind.
Alles Gute, Monika

20
Kommentare zu "ULtraschall positiv trotz begativem Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: