Themenbereich: Babyernährung allgemein

"darf mein Kind Rosinen essen (10 Monate)?"

Anonym

Frage vom 30.12.2005

Hallo,
Unser Sohn ist jetzt 10 Monate alt und ich wuerde zum Punkt Ernaehrung gerne ein paar Fragen stellen, und zwar: 1. Darf ich meinem Sohn Rosinen zum Naschen geben oder sind sie fuer ihn noch zu gross zum Schlucken? 2. Seit einigen Monaten bekommt er neben dem Stillen und der Beikost auch Folgemilch, und ich habe die Bereitung dessen immer auf folgende Art und Weise vorgenommen: Das abgekochte, kalte Wasser in die Flasche, die Flasche dann in die Mikrowelle bis sie eine fuer ihn trinkbare Temperatur hat und dann das Pulver zugefuegt und natuerlich "gut" durchgeschuettelt! Ist diese Vorgehensweise in Ordnung oder kann sich das Pulver dann nicht ausreichend aufloesen? Als letztes wollte ich gerne Fragen, ob sie das Trinken aus dem Lernbecher und/oder mit Strohhalm unbedenklich finden (ich gebe ausschliesslich Wasser und Oekokuhmilch daraus)?
Im Voraus schon einmal vielen Dank fuer ihre Hilfe, und einen guten Rutsch ins neue Jahr wuenscht Hanna

Anonym

Antwort vom 30.12.2005

-Hallo, da Rosinen im Gegensatz zu Erdnüssen weich sind, sind sie sicher ungefährlicher (Verschluckgefahr). Allerdings sind sie, wie auch Datteln oder Feigen zwar sehr nahrhaft , jedoch auch sehr süß und neigen dazu, sich zwischen den Zähnen festzusetzen, wodurch Karies entstehen kann. Da Feigen größer als Rosinen sind, würde ich die Feigen zum Knabbern vorziehen, aber hinterher auf die Zahnpflege achten.
Anstelle, dass abgekochte Wasser wieder der Mikro zu erwärmen, könnten Sie doch auch das auf Trinktemperatur abgekühlte Wasser, in einer Thermoskanne aufbewahren. Mt den Mikrowellen habe ich immer Bedenken, da es schon zu sehr schlimmen Hallo, da Rosinen im Gegensatz zu Erdnüssen weich sind, sind sie sicher ungefährlicher (Verschluckgefahr). Allerdings sind sie, wie auch Datteln oder Feigen zwar sehr nahrhaft , jedoch auch sehr süß und neigen dazu, sich zwischen den Zähnen festzusetzen, wodurch Karies entstehen kann. Da Feigen größer als Rosinen sind, würde ich die Feigen zum Knabbern vorziehen, aber hinterher auf die Zahnpflege achten.
Anstelle, dass abgekochte Wasser wieder der Mikro zu erwärmen, könnten Sie doch auch das auf Trinktemperatur abgekühlte Wasser, in einer Thermoskanne aufbewahren. Mt den Mikrowellen habe ich immer Bedenken, da es schon zu sehr schlimmen Verbrennungen kam.
Eine Trinklerntasse oder Strohalm ist insoweit auch mit einer Apfelsaftschorle unbedenklich, da hier anderes als bei einem Flaschensauger kein Dauernuckeln stattfindet und die Zähne somit nicht beständig umspült werden.

30
Kommentare zu "darf mein Kind Rosinen essen (10 Monate)?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: