Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"zu kleiner Kopf?"

Anonym

Frage vom 30.12.2005

Hallo, ich bin in der 37. SSW und war vorhin zum dritten Mal beim Dopplerultraschall in der Klinik, weil mein Frauenarzt vor 4 Wochen festgestellt hat, dass das Baby zu klein sei (angeblich 3 Wochen zurück). Beim 1. Ultraschall wurde festgestellt, dass es nur ca. 1 Woche zurück sei, beim 2. ebenso. Heute aber erfuhr ich, dass der Kopf meines Kindes im Verhältnis zum Körper viel zu klein sei. Der Arzt sagte mir ganz lapidar, es könne sein, dass alles in Ordnung ist aber auch, dass das Kind behindert sei, Lernschwierigkeiten habe etc. Das könne man allerdings erst nach der Geburt feststellen, ich solle mir mal keine Sorgen machen. Die Größe des Körpers und der Form des Kopfes sei aber völlig ok. Es wiege, allerdings wegen des kleinen Kopfes, nur ca. 2800 g. Ich bin völlig fertig und weiß nicht, wie ich die restlichen Wochen zur Geburt überstehen soll...

Anonym

Antwort vom 30.12.2005

Liebe Steffi,

Dass diese Nachricht Sie beschäftigt , ist nur zu verständlich. Es ist aber so, wie der Arzt sagte, es besteht zur Zeit keine Möglichkeit über die Messung hinaus weiter zu diagnostizieren. Das errechnete Gewicht ist unerheblich, denn es gibt eh leichte und schwere kinder, je <nach Körperbau. Beim Schädel gibt es auch Schwankungen, wie auch Erwachsene grosse oder kleine Köpfe haben, Allerdings sind die Abweichungen natürlich kleiner.So schwer es auch fallen mag, der Geburt entspannt entgegenzusehen,es ist das Einzige, was Sie jetzt versuchen können. Ich wünsche Ihnen alles Gute für die letzten Wochen und viel Kraft.
Karin

25
Kommentare zu "zu kleiner Kopf?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: