Themenbereich: Schlafen

"Mein Kind will nicht alleine einschlafen"

Anonym

Frage vom 02.01.2006

Hallo, ich habe ein Einschlaf Problem mit meiner Tochter die schon fast 10 Monate alt ist. Tagsüber ist sie ein sehr glückliches aufgewecktes Baby und von der Entwicklung auch ok. Aber abends habe ich das gefühl das da die Hörner rauskommen. Meistens gebe ich ihr vor dem Einschlafen noch die Brust und das so gegen 8 Uhr in meinem Bett und lasse sie auch darin, bis ca 1 Uhr da Schlafen. In den drei Stunden kommt sie mindestens 2 mal und beschwert sich das die Brust nicht da ist also muss ich mich wieder zu ihr hinlegen. dann schäft sie auch ruhig wieder ein, aber wenn ich sie in ihr bett lege und sie das merkt dann fängt sie sofort an zu Schreien und ich muss mich neben sie hinlegen und warten bis sie tief und fäst schläft und das kann dauern. Da sie mit offenen Augen und die eine Hand an meiner Hand darauf achtet das ich nicht aus dem Zimmer gehe oder auch aufstehe. Mitlerweile bin ich fast am Ende und habe auch noch keine einziege Nacht durchgeschlafen, da sie immer wieder wach wird und das meinst 3-5 mal. Ich muss dazu sagen das sie auch keine Nuckel, Kuscheltiere, Kuscheldecken;Musikmobile und auch keine Flasche als ersatz akzeptiert. Ich habe schon echt alles versucht. Mein Mann ist auch zu ihr ans Bett gegangen und hat gesungen aber das dauert auch 1 Stunde, tragen ist auch ok aber mittlerweile wiegt sie mehr als 10 kg,und Schreien lassen das kann ewig dauern ich habe es einige male versucht aber sie schreit dann auch 1 Std lang und steht im bett, nur wenn ich neben ihrem Bett stehe legt sie sich hin und das dann auchnur nach ner 3/4 Std schreien. Ich weiß das das auch verlustängste seien können aber ich habe sie noch nie alleine gelassen war auch noch nicht mal alleine einkaufen und tagsüber ist ja auch alles in ordnung sowie ich in ihrer nähe bin. was soll ich machen

Anonym

Antwort vom 03.01.2006

Hallo, ich kenne diese Situation von meinem ältesten Kind, bei dem es sich genauso abspielte wie bei Ihrer Tochter. Stundenlang zu ihm hinlegen, die Hand auf seinem Bauch lassen, damit er merkte ich bin da und wenn ich zu früh aufstand, war er sofort wieder wach. Meist schlief ich bei ihm ein ....Irgendwann habe ich ihn dann am Abend in mein Bett gelegt und von diesem Tag an, hat das Kind geschlafen. Ich glaube er wollte nicht allein in seinem Bett sein, sondern auch da schlafen, wo die Eltern sind. Die restlichen 3 Kinder haben dann von Anfang an alle bei uns im Bett geschlafen und wir hatten nie wieder diese Einschlafprobleme, wie beim Ersten. Nun sind alle schon älter und die Sorge der Eltern- wie bekomme ich das Kind später wieder aus meinem Bett, kann ich nicht teilen, denn irgendwann sind alle freiwillig gegangen- oder mit dem Anreiz einer kleinen Belohnung- 10mal im eigenen Bett schlafen und wir gehen 1 mal ins Schwimmbad...
Ob Ihnen dieser Rat nun weiter hilft weiß ich nicht, denn die ersten Stunden schläft sie ja schon bei Ihnen im Bett , aber versuchen Sie doch mal sie dort zu belassen und sie erst gar nicht in ihr Bett zu legen- erstens müssen Sie dann zum Stillen nicht aufstehen und können somit schneller wieder einschlafen
Damit sie am Abend die ersten Stunden besser durchschläft, können Sie versuchen, sie von Ihrem Mann ohne Brust ins Bett zu bringen, wenn sie dann aufwacht, ist die Situation, wie beim Einschlafen ohne Brust zu sein und vielleicht schläft sie dann besser ein.
Die 3. Möglichkeit wäre, sie am Abend bei ihnen im Wohnzimmer zu lassen, entweder bleibt sie noch länger wach, oder sie schläft dann auf dem Sofa, dann könnten Sie auch mal wieder mehr Zeit mit Ihrem Mann verbringen und das Kind würde ruhiger schlafen, da es die Eltern in Ihrer Nähe weiß.
Nun probieren Sie aus, ob etwas Ihre Situation bessert und natürlich dürfen Sie sich jederzeit wieder melden.

17
Kommentare zu "Mein Kind will nicht alleine einschlafen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: