Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Sind Ovulationstests sicher?"

Anonym

Frage vom 03.01.2006

Hallo liebes Hebammen-Team!

Ich bin 30 Jahre alt, mein Mann 37 Jahre. Ich habe bereits 2 Mädchen von 4 und 6 Jahren, aber beim dritten Kind will es nicht so richtig klappen. Wir versuchen jetzt seit 16 MON ein weiteres Kind zu bekommen, leider bisher erfolglos.Ich habe einen regelmäßigen Zyklus von 31 Tagen. Sind 16 MON auch noch "normal" oder muss ich mir ernsthaft Sorgen machen das etwas evtl. nicht stimmen könnte. Mein Mann möchte sich auch auf gar keinen Fall untersuchen lassen, da er der Meinung ist, das er bereits schon 2 kinder gezeugt hat und das es schon noch mit dem dritten klappen wird. Die Temperatur Methode kommt für mich leider nicht in Frage, da ich einen sehr unruhigen Schlaf habe und des öfteren nachts aufstehe um auf Toilette zu gehen. Ich habe mir jetzt einen Ovulationstest gekauft der mir auch meinen ES anzeigte. Doch trotz GV hat es leider nicht geklappt. Woran kann das nur liegen? Ich bin doch noch nicht zu alt oder? Oder wird das SS werden nach 2 Kindern vielleicht schwieriger? Sind die Ovulationstests denn wirklich sicher? Ich hoffe Sie können mir ein wenig weiterhelfen. Vielen dank vorab.

Mfg

Alexandra

Antwort vom 03.01.2006

Hallo, bei regelmäßigem Zyklus sind Ovulationstest recht zuverlässig. Auch wenn Sie nachts aufstehen kann die Temperaturmethode funktionieren. Pobieren Sie doch einfach ma aus, ob die Ergebnisse übereinstimmen. 16 Monate sind für den Kinderwunsch durchaus noch normal. Die Fruchtbarkeit nimmt mit dem Alter ab, aber mit 30 Jahren sind Sie noch im fruchtbarsten Alter, an Ihrem Alter kann es also nicht liegen. Manchmal lässt sich eine Ursache einfach nicht feststellen. Ich habe mal eine Frau betreut, die sehr früh zwei Kinder bekommen hat und dann 7 Jahre nicht schwanger wurde. Dann hat sie problemlos noch vier Kinder bekommen, ohne dass irgendwie erkennbar war, wieso es zwischendurch nicht geklappt hat. Oft klappt es gerade dann, wenn die Eltern "die Hoffnung aufgegeben" haben und sich auf ein Leben ohne weitere Kinder eingerichtet haben. Nach Phasen des Beobachtens und der Planung scheint es gerade dann zu funktionieren, wenn auf alles verzichtet wird und eine Schwangerschaft eher ungelegen kommen würde oder es völlig egal ist. Förderlich ist es nach dem Verkehr nicht sofort ins Bad zu gehen, sondern die Spermien "einwirken" zu lassen. Auch förderlich ist guter Sex, bei dem der Spaß im Vordergrund steht und auch die Frau zum Orgasmus kommt. Bei ausgeprägtem Kinderwunsch tritt das leider manchmal zu sehr in den Hintergrund.
Ich wünsch Ihnen alles gute im Neuen Jahr, Monika

23
Kommentare zu "Sind Ovulationstests sicher?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: