Themenbereich: Schlafen

"wie schläft mein Kind im eigenen Bett?"

Anonym

Frage vom 05.01.2006

Hallo Ihr Lieben!
Mein Sohn ist jetzt 6,5 Monate alt und schläft bei mir im Bett. Ich will das unbedingt ändern, da ich kaum zum schlafen komme und mein Mann auf der Couch schläft. Mein Sohn wacht mehrmals in der Nacht auf und zappelt viel herum. Er ist überhaupt ein recht lebhaftes und unruhiges Baby. Ich muss mich, egal ob Tag oder Nacht, zu ihm hinlegen damit er einschläft. Ich weiss, dass ich dieses Verhalten ihm selbst angewöhnt habe. Die ersten 3,5 Monate hatte er die Magen-Darm-Kolik, dadurch haben wir ihn ständig rumgetragen. Als das vorbei war hat er anfangs in seinem Bettchen geschlafen. Er hat aber nachts ständig seinen Schnuller verloren, so dass ich zu mir ins Bett geholt habe. Ich finde auch, dass er insgesamt zu wenig schläft. Nachts 10 Std.., Vormittags höchstens 1,5 Std. und Nachmittags max. 1 Std. Dadurch ist er abends total quengelig und braucht nochmal meistens eine halbe Std. Schlaf am Abend. Nachts braucht eigentlich schon lange keine Flasche mehr, nur als er vor kurzem krank war. Vor ca. einem Monat haben angefangen ihm abends Milchbrei zu geben.
Unser Kinderarzt hat uns das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" empfohlen. Einerseits will ich es unbedingt ausprobieren (weil sich was ändern muss!), andererseits habe ich ein wenig Angst davor. Zu einem ob ich es durchhalte und zum anderen habe ich von Fällen gelesen, in denen das Kind total das Vertrauen in seine Eltern verloren hat und es teilweise schlimmer war als vorher. Was halten Sie davon?
Schöne Grüße und besten Dank!

Anonym

Antwort vom 05.01.2006

Hallo, viele Wege führen nach Rom- und die methode aus dem empfohlenen Buch ist nur eine von vielen Varianten. Wie Sie es auch angehen, trauen Sie sich.Je überzeugter Sie selber sind,dass es klappt, desto schneller und besser wird es gelingen. Das wird es Ihrem Kind auch einfacher machen, wenn Sie klar und deutlich ihm gegenüber sind.Vielleicht beginnen Sie damit, dass Ihr kind wieder im eigenen bett schlafen wird. Legen Sie Ihren Sohn tagsüber immerwieder in sein bettchen mit einem Mobile darüber, mit Spielzeug, dass es auch wieder SEIN Platz wird. Dann reinlegen, wenn er richtig müde ist und geduldig (neben dran bleiben,)ihm den Schnulli immer wieder anreichen.Vielleicht können Sie sich nachts auch mit Ihrem Partner abwechseln mit dem Schnulli anreichen,beginnen Sie doch am Wochenende, oder wenn Sie beide frei haben. 12,5 h Schlaf in 24 h können für manche Babies auch ausreichend sein; eventuell wird aber bis zum längeren Nachtschlaf auch noch ein drittes Tagesschläfchen Standart werden. Gut ist sicherlich, wenn Sie sich auch mit Ihrem Partner besprechen können und von ihm (seelische) Unterstützung bekommen.Alles Gute, Barbara

18
Kommentare zu "wie schläft mein Kind im eigenen Bett?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: