Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"mein Kind hört nicht auf mich"

Anonym

Frage vom 05.01.2006

Hallo,meine Tochter ist jetzt 26 Monate alt.Das Problem was ich mit ihr habe ist das sie abolut nicht auf mich hört.Egal ob ich ihr etwas verbiete oder wenn sie etwas machen soll tut sie es nicht.Was kann ich tun.

Anonym

Antwort vom 05.01.2006

Hallo, es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie mit diesem Problem umgehen können. Aber um Ihnen wirklich helfen zu können, müsste ich mir Ihre Situation vor Ort ansehen. Es gibt so viele Möglichkeiten, warum Ihre Tochter nicht hören mag, dass ich ein Buch dazu schreiben könnte.
Eine Möglichkeit ist, dass Sie es ihr so sagen, dass sie es nicht versteht. Wenn eine Mutter dem Kind am Tisch sagt- iss ordentlich- kann ein Kind damit nichts anfangen, denn was ist ordentlich. Iss bitte mit deinem Löffel- das versteht das Kind. Die Aufforderung der Mutter- sei lieb- kann ein Kind auch nicht verstehen- was ist lieb.
Eine andere Geschichte ist, dass Kinder täglich neu ihre Grenzen abtasten müssen. Wie weit kann ich heute gehen, gibt es heute die gleichen Grenzen wie gestern, oder darf ich heute mehr, ist die Mutter mit dem, was sie gestern gesagt hat konsequent, oder bekomme ich doch Süßigkeiten, obwohl die Mutter gestern sagte morgen gibt es nichts.
Kinder testen uns ständig und wollen, dass wir die gesetzten Grenzen einhalten, denn sonst sind wir nicht glaubhaft. Leider ist das Grenzensetzen sehr anstrengend und viel leichter ist es dem Geschrei nachzugeben und mich nicht auseinandersetzen zu müssen.
Leider ist dies meist sehr kurzsichtig, denn die Kinder testen weiter und überschreiten meine Grenze immer weiter, um mich zu prüfen.
Dann gibt es die Möglichkeit, dass Sie Ihrer Tochter zwar sagen- nein höre damit auf, aber so wie Sie es ihr sagen, nimmt sie es gar nicht wahr, denn sie hört etwas anderes in Ihrer Stimme( z.B. Angst, weil Sie das Gefühl haben, dass Ihre Tochter Ihnen über den Kopf wächst).
Oder Ihr Mann und Sie ziehen nicht an einem Strang- er erlaubt dem Kind etwas, was Sie vorher verboten haben.
Sie sehen es ist sehr schwer in der Vielzahl der Ursachen einen Tipp zu geben, denn jede Ursache bedarf eine andere Veränderung in dem Verhalten der Eltern/ Mutter/Vater
So gibt es noch sehr viel mehr Gründe, warum ein Kind nicht hört. Allerdings liegt es oft ( nicht immer) an den Eltern, die unbewusst falsch reagieren.
Ich kann Ihnen nur dringend raten, eine professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es gibt vom Caritas oder der Diakonie Erziehungsberatungsstellen, die Ihnen vor Ort sehr gut helfen können. Es ist keinerlei Einsgestehen von Unfähigkeit zu einer Beratungsstelle zu gehen (wenn ich ein Problem mit meiner Waschmaschine habe, hole ich ja auch einen Fachmann), sondern eine Erweiterung der eigenen Möglichkeiten und somit kann ein besseres Zusammenleben in der Familie erreicht werden.
Ich hoffe ich konnte Ihnen ein bisschen weiterhelfen und wenn noch Fragen sind, dürfen Sie sich jederzeit wieder melden.

20
Kommentare zu "mein Kind hört nicht auf mich"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: