Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Angst vor einer weiteren Geburt"

Anonym

Frage vom 06.01.2006

Hallo,
ich bin 31 Jahre alt und habe zwei Kinder im Alter von 5 und drei Jahren. Unser größter Wunsch wäre es noch ein Kind zu bekommen. Wir haben vor der ganzen Sache etwas Angst.Die beiden Schwangerschaften sind normal verlaufen. Die erste Geburt endete mit der Saugglocke. Beim zweiten Kind mußte ein Kaiserschnitt gemacht werden, da sich die Plazenta vorzeitig gelöst hat. Unserer Tochter ging es am Anfang so schlecht, daß dieses Erlebnis bei meinem Mann und mir noch sehr tief sitzt. auch das ich unsere Tochter erst nach 5 Tagen in die Arme schließen konnte macht mich immer noch sehr traurig. Zum Glück hat sie sich super entwickelt und es ist alles in Ordnung.
Meinen Arzt habe ich schon zu dieser Angst befragt, doch der sieht das alles ganz locker, irgendwie wird es schon gutgehen.
Was können sie uns für Tipps geben, wir wünschen uns so sehr noch ein Kind?

Anonym

Antwort vom 07.01.2006

Hallo, wie wunderbar, dass Ihre Tochter trotz heftigem Beginn sich super entwickelt!Ich halte es für sehr sinnvoll sich im Vorfeld, aber auch begleitend während der Schwangerschaft (professionelle) Hilfe zu Gesprächen in Anspruch zu nehmen. So gibt es von Hebammen oder Therapeuten angebotene Kurse zur Bewältigung vom Geburtstrauma. Vielleichgt entsteht aus so einem Kurs eine Gruppe von Eltern, die sich auch später noch treffen, unterstützen. Pro familia oder Donum Vitae sind öffentliche Stellen, an denen auch Gesprächstermine vereinbart werden können. Über Prognosen für eine 3.Schwangerschaft kann ich keine Aussage machen, das hängt ab von der Ursache der vorzeitigen Lösung. Und in 50-70% der Fälle wird gar keine Ursache gefunden. Alles Gute und viel Mut und Vertrauen! Barbara

25
Kommentare zu "Angst vor einer weiteren Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: