Themenbereich: Abstillen

"Soll eine Breimahlzeit die Stillmahlzeit vollständig ersetzen?"

Anonym

Frage vom 10.01.2006

Liebes Hebammen-Team! Meine Tochter ist 7 Monate alt und bis heute stille ich teilweise. Wir geniessen das Stillen und ich moechte gerne noch weiterstillen. Vor 3 Wochen haben wir die Beikost eingefuehrt. Mittags bekommt sie einen Gemuese-Karotten-Fleisch Brei und Obstpuree. Danach biete ich die Brust an. Meine Frage ist, ob die Breimahlzeit eine Stillmahlzeit vollstaendig ersetzen soll? Sollte ich die Brust nach einer Breimahlzeit nicht mehr anbieten? Wenn ich bald den Abendbrei und dann den Nachmittagsbrei einfuehre, wann kann ich dann ueberhaupt noch stillen? Wiviel andere Fluessigkeit soll ich darueber hinaus noch anbieten?
-Vielen Dank fuer Eure Hilfe!

Anonym

Antwort vom 10.01.2006

Hallo, ob sie nach dem Gemüse und Obst noch die Brust braucht, darf Ihre Tochter entscheiden. Es kann sein, dass sie die Milch zum Durst löschen möchte, oder als Nachtisch( zum Genuß) oder noch zum satt werden. Wenn sie die Brust anfängt anzumeckern, wissen Sie, dass sie sie nicht mehr braucht. Solange sie möchte, darf sie nach dem Mittagessen die Brust trinken.
Sie können auch nach dem Abendberi weiterhin die Brust anbieten oder auch erst zum ins Bett gehen die Brust nochmal geben. Am Morgen, Vormittag, zum Mittagsschlaf, am Abend und in der Nacht können Sie weiterhin stillen. Wenn Ihre Tochter nicht auf ein Abendessen/ Nachmittagsbrei besteht,brauchen Sie keinen von ihnen in der nächsten Zeit einführen. Sie können Ihre Tochter weiterhin voll stillen und nur den Mittagsbrei füttern. Sie können den nächsten Brei auch erst in 6 Wochen einführen. Solange die Kinder zufrieden sind, muß gar nichts geändert werden. Sollte Ihre Tochter mit MM nicht mehr zufrieden sein, wird sie es Ihnen deutlich zeigen, dass sie etwas anderes möchte.
Sie können Ihr Tee, Wasser oder dünnen Apfelsaftschorle anbieten, aber solange Sie noch so viel stillen, braucht sie noch keine weitere Flüssigkeit.
Ein Zeichen, dass sie genügend Flüssigkeit bekommt, sind 4-5 nasse Windeln in 24 ha, mit klarem, nicht konzentierten Urin.

26
Kommentare zu "Soll eine Breimahlzeit die Stillmahlzeit vollständig ersetzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: