Themenbereich: Schlafen

"schläft mein Kind genug?"

Anonym

Frage vom 12.01.2006

Hallo,

meine Tochter wird jetzt bald 6 Monate alt. Sie hat seit der 6. Woche durchgeschlafen. Am Anfang nur so von 21.00 bis 6. 00 Uhr, zuletzt war der Nachtschlafrhytmus aber so, dass sie um 19.00 Uhr nach dem letzten Fläschchen ins Bett ging und dann so zwischen 6.00 und 7.00 Uhr (manchmal auch erst 7.30) wieder aufgewacht ist. Seit kurzem ist das aber total unterschiedlich. Mal wacht sie um 4.30!!! Uhr auf, will dann nicht mehr schlafen, oder um 5.30 Uhr, dann mal wieder um 6.00 oder 6.30. Und wenn es besonders früh ist, und sie nach dem ersten Fläschchen nicht mehr schlafen will, wird sie meist nach einer Stunde wieder so müde dass sie dann auch nochmal schläft, meist aber nur 30-45 Minuten. Tagsüber sind es meist auch nur 3 mal 30-45 Minuten( der Morgenschlaf bereits mitgezählt). Ein längerer Mittagsschlaf gibt es leider auch nicht. Schläft mein Kind genug? Braucht sie jetzt mit bald 6 Monaten vielleicht nicht mehr so viel Schlaf ? Und wie schaffe ich es, dass sie morgens wieder etwas länger schläft? Bis 19.00 Uhr schafft sie es fast nicht, noch früher will ich sie aber nicht ins Bett tun, weil sie dann vielleicht noch früher aufwacht!!!
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort vom 12.01.2006

Hallo!Ein Kind braucht mit 6 Monaten ca.14 3/4 st. Schlaf. Das ist aber nur ein Richtwert.Ihr Kind schläft somit sicher nicht zuviel, aber der Schlafrhythmus ändert sich immer mit zunehmendem Alter und das Schlafverhalten hängt von vielen Faktoren ab z.bsp.was es zu Essen bekommt, was es an Veränderungen im Tagesablauf gibt oder auch was sonst alles so los ist am Tag. Normal ist, daß mit zunehmender Schlafdauer der Schlaf des Kindes immer häufiger unterbrochen wird und in der von Ihnen genannten Zeit gibt es Wachzustände.Es kann sein, daß Ihr Kind um 5 Uhr schon mal seine Morgenmahlzeit braucht. Das ist mit 6 Monaten noch völlig normal, zumal es abends um 19 Uhr die letzte Mahlzeit bekommen hat.Versuchen Sie sie also zu füttern und legen Sie sie dann wieder in ihr Bett oder nehmen Sie Ihre Tochter zu sich ins Bett, damit sie wieder einschläft.
Es sind alles nur Versuche. Eigentlich zeigt Ihr Kind ein ganz normales Schlafmuster. Es wird immer mal Schwankungen geben. Sie sind natürlich durch das gute Schlafverhalten Ihres Kindes verwöhnt, womit die Toleranzgrenze für Unregelmäßigkeiten niedriger ist als bei Eltern deren Kinder schon immer viel wach waren, viel geweint haben und Schlafprobleme hatten.Versuchen Sie also möglichst gelassen zu bleiben und die Situation ein Stück weit zu akzeptieren.
Alles Gute
Cl.Osterhus

14
Kommentare zu "schläft mein Kind genug?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: