Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"reicht Uterogest zur Erhaltung der Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 20.01.2006

Ich bin in der 5 Woche schwanger und mein FA hat eine Gelbkörperschwäche fesgestellt. Jetzt muss ich ein Präperat namens Utrogestan einnehmen. Ist die Wahrscheinlichkeit in dieser Phase für eine Fehlgeburt schon deutlich erhöht oder reicht das Präperat aus, um die Schwangerschaft zu erhalten?
Mit lieben Grüßen aus Österreich

Anonym

Antwort vom 20.01.2006

Hallo! Leider kann kein Medikament und keine Therapie eine Fehlgeburt absolut verhindern. Sie schreiben nichts über bisherige Beschwerden oder Blutungen. Ihr Frauenarzt wird wahrscheinlich das Medikament auf Grund einer Blutuntersuchung oder Ihrer Krankengeschichte verordnet haben. Es ist ein Versuch, dem Körper das zu zufügen, was er vermeintlich zu wenig hat. Probieren Sie weiter Vertauen in sich und den Schwangerschaftsbeginn zu bewahren bzw. auf zu bauen. Alles Gute, Ina

14
Kommentare zu "reicht Uterogest zur Erhaltung der Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: