Themenbereich: Stillen allgemein

"können die Bedingungen fürs Stillen bei Brustverkleinerung besser werden?"

Anonym

Frage vom 20.01.2006

Ich erwarte mein zweites Kind. Mein erstes konnte ich bloss tröpfchenweise stillen, weil ich vor 20 Jahren eine Brustverkleinerung habe vornehmen lassen. Könnte es sein, dass die Bedingungen fürs Stillen dieses Mal besser sind? Sollte ich es noch mal damit versuchen oder belaste ich mich und das Baby (beim ersten Mal wars für beide nämlich ein Stress) nur unnötig? Kann es sein, dass das Baby wenigstens etwas Kollostrum (oder so) kriegt und damit irgendwelche Schutzstoffe von mir?
Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage

Anonym

Antwort vom 21.01.2006

Hallo, es gibt immer mal weider Frauen, da klappt das Stillen beim ersten Kind( auch ohne vorherige OP) überhaupt nicht und beim 2. Kind stillt die Frau, als hätte sie noch nie etwas anderes gemacht.
Ein Versuch ist es immmer Wert, denn auch wenn ein Kind nur Teilgestilt wird oder nur das Kolostrum bekommt , ist MM ein Schutz und gesund und es hilft das Kind an die Mutter zu binden(bonding). Wenn es auch diesmal nicht klappt, dann haben Sie es versucht und dann ist es einfach so und zum Glück gibt es heutzutage eine alternative Möglichkeit ein Kind zu ernähren, aber probieren würde ich ( ohne Erfolgsdruck und Streß) es auf jeden Fall.

14
Kommentare zu "können die Bedingungen fürs Stillen bei Brustverkleinerung besser werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: