Themenbereich: Kaiserschnitt

"kann ich nach zwei Kaiserschnitten normal entbinden?"

Anonym

Frage vom 22.01.2006

Ich fange mal von vorne an:

Im Mai 99 kam unser erstes Kind nach einer 40 Stündigen Geburt mit einer Notsectio zur Welt. Unser Kleiner war knapp 3 kg schwer und 48 cm gross. Eigentlich kein grosses Kind. Sein Köpfchen hat sich einfach nicht gesenkt und trotz heftigster Wehen hat sich an dieser Lage nichts geändert. Nach mehreren Herztonabfällen des Kleinen, wurde dann sehr schnell gehandelt.

Nach der Geburt wurde mein Becken ausgemessen und eine Beckenverengung attestiert. Natürlich war bei unserem zweiten Baby kein Arzt bereit, eine Spontangeburt zu wagen. Leider hatte ich den Mut nicht, dagegen anzugehen und es dennoch zu versuchen. Wenigstens haben wir den Termin auf Ende der 40 Woche ausmachen können, und 3 Tage davor haben leichte Wehen eingesetzt. Unser Mäuschen war also bereit zu kommen. Wiederum hatte ich ein kleines Baby. Knapp 3 KG und 47 cm lang.

Jetzt bin ich in der 31. Woche mit meinem 3. Kind schwanger. Alles lehnt sich in mir auf, einen dritten KS zu haben. Ich bereue zutiefst, beim letzten Mal nicht mehr gekämpft, es wenigstens versucht zu haben. Natürlich ist auch jetzt kein Arzt bereit, mich darin zu unterstützen.

Im Moment bin ich Ratlos. Natürlich will ich nichts riskieren und dennoch hätte ich ein gutes Gefühl, den Versuch zu wagen. Vielleicht können sie mir mit Ratschlägen helfen, meinen Geburtsweg zu finden...

Anonym

Antwort vom 23.01.2006

Hallo, nach zwei Kaiserschnitten ist die Empfehlung( egal mit was für einem Becken) einen dritten Kaiserschnitt zu machen, da an der Gebärmutter durch die Naht eine Schwachstelle ist, die unter den enormen Wehen, die zur Geburt führen,noch schwächer werden könnte.
Es wäre sicher ein erhöhtes Risiko für Mutter und Kind, eine normale Geburt anzugehen, dennoch verstehe ich sehr gut Ihren Wunsch, es doch zu probieren. Es könnte schließlich auch alles einfach glatt laufen!
Ich kann mir vorstellen, dass in einem antroposophischen Spital alles Mögliche unternommen werden würde, um Ihnen und Ihrem Kind ein gutes Geburtserlebnis zu ermöglichen. Vielleicht können Sie auch mit einer Beleghebamme zusammen durchboxen, dass Sie wirklich abwarten, bis die Geburt anfängt und Sie noch(je nach Ermessen der Hebamme) 1-2h Wehen mitmachen können, und dann erst ein Kaiserschnitt gemacht wird.
Hören Sie sich um, welche Hebamme in Ihrer Nähe Sie unterstützen könnte!
Ich wünsche Ihnen einen guten Weg!Barbara

23
Kommentare zu "kann ich nach zwei Kaiserschnitten normal entbinden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: