Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Ausschabung oder Abwarten ?"

Anonym

Frage vom 22.01.2006

Hallo liebe Betreuerinnen!
Ich habe eine etwas andere Frage zum Thema Schwangerschaft, eine traurige...
Ich war in der 10. SSW als ein Ultraschall gemacht wurde, der zeigte, dass das Baby leider zu klein war (5,9mm) und keine Herzaktivität aufwies. Das war am 18.1.05.
Da leider keine Hoffnung besteht, stehe ich jetzt vor einer schwierigen Entscheidung. Soll ich ins Krankenhaus zu einer Ausschabung unter Vollnarkose oder soll ich einfach abwarten, bis der Körper das Problem löst und das Kind abstößt? Meine Hebamme rät mir letzeres. Ich bin aber sehr unsicher. Was haltet ihr davon und bestehen da Risiken für mich? (Meine Hebamme ist zur Zeit leider nicht da, muss warten bis sie wiederkommt...) Und gibt es irgendwelche guten Tipps, wie man mit der Traurigkeit besser zurechtkommt?
Vielen Dank für eure Antwort!
Zuckerschnecke

Anonym

Antwort vom 23.01.2006

Hallo! Die Entscheidung kann Ihnen, trotz der Traurigkeit der Situation, niemand abnehmen. Sie wissen nun, das Sie entweder auf einen natürlichen Abgang der Schwangerschaft warten oder zur Ausschabung in eine Klinik/ Praxis gehen können. Bei beiden Varianten gibt es Risiken, über die Sie sich von den aufklären lassen sollten. Wenn Ihre Hebamme Sie bei einer Fehlgeburt zu Hause begleitet, muß sie Sie informieren. Bei einer Ausschabung werden Sie über unter anderem über Narkoserisiken vom Arzt aufgeklärt. Sie müssen für sich entscheiden, was für Sie besser ist. Außer über Ihre Traurigkeit zu sprechen, gibt es keine Patenlösung mit so einer Situation umzugehen. Sprechen Sie gegenüber Freunden und Familie über Ihre Gedanken/ Gefühle und über das, was Ihnen gut tun kann.
Weiteres finden sie vielleicht unter: http://www.initiative-regenbogen.de/
Viel Kraft und alles Gute, Ina

25
Kommentare zu "Ausschabung oder Abwarten ?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: