Themenbereich: Schlafen

"wie lernt mein Kind tagsüber zu schlafen?"

Anonym

Frage vom 22.01.2006

Liebes Babyclub Team!
Mein sohn paul ist 3,5 monate.Er hat tagsüber ein problem einzuschlafen, außer im kinderwagen oder autositz.Da schläft er sofort.Auch morgens 2 std. nach dem aufstehen macht er ein kurzes schläfchen.Am abend ca. 17h bis 18h schläft er ganz friedlich in seinem bettchen ein.Er spielt ein bißchen und bald schlummert er friedlich.Mit ein bis zwei essensunterbrechungen schläöft er dann bis 5h oder 6h früh.Aber tagsüber, kann er noch so müde sein, er schreit wenn man ihn in sein bettchen oder auch ins elternbett legt.Trotz beruhigen und streicheln und reden.Er brüllt.Ich nehmen ihn dann kurz aus dem bett, beruhige ihn und versuche es nochmal.Ergebnis:nur brüllen!Das ganze geht so seit ein paar wochen.Tagsüber ist es aber nicht hektisch bei uns zu hause.Mache ich etwas falsch?Bitte um Hilfe!Vielen dank!Rena

Anonym

Antwort vom 23.01.2006

Hallo! Sie machen sicher nichts falsch. Eltern müssen sich leider immer nur entscheiden. Wenn es für Sie in Ordnung ist, können Sie ihn ruhig hoch nehmen und probieren, sich vielleicht selbst mit ihm hin zu legen um zu ruhen. Wenn Sie aber denken, Ihr Sohn und Sie brauchen eben eine "Auszeit" sollten Sie ihn konsequent liegen lassen. Wenn er brüllt, nur zu ihm in regelmäßigen Abständen hin gehen, ihn kurz ansprechen und wieder das Zimmer verlassen. Das Schlafverhalten Ihres Sohnes ist doch eigentlich sehr schön. Verlangen Sie nicht dringend von ihm tief zu schlafen, sondern muten Sie ihm eine Pause zu, in der er sich ein wenig "selbst beschäftigen" muß. Die Variante, das Sie mit im spazieren gehen und er im Kinderwagen zu Ruhe kommt/ schläft ist natürlich auch sehr schön. Alles Gute und herzliche Grüße, Ina

15
Kommentare zu "wie lernt mein Kind tagsüber zu schlafen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: