Themenbereich: Geburt allgemein

"bei künstlicher Befruchtung zwei Wochen weiter?"

Anonym

Frage vom 24.01.2006

Hallo ich bin 38 und bin in der 34+5 Schwangeschaftswoche.Da ich auf normalem Weg nicht mehr schwanger werden konnte wurde mir am 6.6.05 2Embryonen eingesetzt (Reagenzglasbefruchtung).eins der Babies habe ich leider verloren.Am 5.1.06 mußte ich ins Krankenhaus wegen vorzeitiger Wehen diese wurden gestoppt und die Lungenreifungspritze gespritzt.Dort wurde auch festgestellt das der MM schon Fingerdurchlässig ist,die kleine hatte zu dem Zeitpunkt ein Gewicht von ca.2700 g. Nun meine Frage kann es sein das meine Frauenärztin sich bei der Berechnung des Geburtstermin verrechnet hat weil ja eine künstliche Befruchtung zur Schwangerschaft führte,im Krankenhaus sagte man mir das die Kleine schon 2 Wochen weiter ist,laut Ultraschall.Ich weiß nun nicht was ich davon halten soll,zwischendurch habe ich dann auch Wehen immer über den Rücken.Ich würde ja gerne das die Kleine jetzt bald auf die Welt kommt,zugenommen habe ich 2 kg,weil ich mich immer noch übergeben muß.

Gruß Andrea

Anonym

Antwort vom 24.01.2006

Hallo, nein, Ihr Arzt hat sich nicht verrechnet. Verschiedenes kann dazu führen, dass Ihnen im Krankenhaus mitgeteilt wird, dass Ihre Kleine 2 Wochen älter scheint: je später in der Schwangerschaft geschallt wird desto größer die Chance, dass man sich verschätzt, um einige viele Prozente manchmal...
oder aber sie ist tatsächlich relativ groß schon! Vielleicht will sie auch sowieso schon früher kommen und wappnet sich dafür. Die Wehen werden Sie und Ihre Kleine und Ihren Körper schon gut vorbereiten, dass Sie bei der Geburt nicht mehr bei null anfangen müssen, das ist eigentlich sehr praktisch. Außerdem bewirken die Wehen, dass Ihr Kind sich auch in die richtige Position für die Geburt begibt. Dass Sie nur 2 kg zugenommen haben, ist dann nicht tragisch, wenn Sie ansonsten normalgewichtig sind. Alles Gute!Barbara

33
Kommentare zu "bei künstlicher Befruchtung zwei Wochen weiter?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: