Themenbereich: Stillen allgemein

"Soll ich Stillhütchen verwenden?"

Anonym

Frage vom 24.01.2006

Meine Zwillinge sind jetzt 9 Monate alt und werden morgens das letzte mal um 6 Uhr und Abends dann um 19.30 wenn sie zu bett gehen gestillt. Dazwischen gibt es Brei (Obst-, Milch-, Gemüsefleischbrei).

Beide verweigern den Schnuller. nachts komme ich mir dann als Schnullerersatz vor. Sie wachen das erste mal ca. um 22.30 Uhr auf un d wollen trinken. Danach im 1,5 Stunden Rhythmus. Mein Probelm ist nun, dass sie beide schon 8 Zähne haben und die Zähne am Warzenhof so scheuern, dass dieser an einer Stelle eine offene Wunde hat. Kann ich so weiterstillen, soll ich langsam abstillen, oder soll ich evtl. Stillhütchen verwenden?

Vielen dank vorab.

Anonym

Antwort vom 24.01.2006

Hallo, solange Sie es aushalten, können Sie trotz wunder Warze stillen( außer, dass es Ihnen weh tut, kann nichts passieren).Sie können auch ein Hütchen ausprobieren, wenn Sie das gefühl haben es könnte helfen.
Die andere Frage ist, ob Sie es aushalten wollen/müssen alle 1,5h zu stillen. Ob und wann Sie abstillen sollen, müssen Sie selber entscheiden. MM ist auch über das erste Lebendsjahr für Kinder gesund und soll laut WHO auch weiterhin angeboten werden.
Das nächtliche Entwöhnen ist so eine Sache- es stoßen 2 gegensätzliche Bedürfnisse aufeinander. Sie überlegen abzustillen Stillen und Ihre Kinder möchten weiterhin die Brust. Es gibt keinen Kompromiss, sondern ein entweder oder. Einer von Beiden muss nachgeben. Da für Kinder Stillen weit mehr als Essen ist, viel mehr, stillen sie da Ihre Bedürfnisse an Trost, Geborgenheit, Liebe, Schmusen, Sicherheit ect. wollen sie eine so tolle Einrichtung nicht gerne aufgeben.
Sie können nun sagen- im Moment ist es für mich in Ordnung sie weiterhin so häufig zu stillen(und dann ist das so völlig In Ordnung und nichts muß geändert werden)oder sie können sagen nein- 1-2 mal in der Nacht ist in Ordnung, häufiger akzeptiere ich nicht. Dann stillen Sie um 22.30 und in der nächsten Aufwachphase stillen Sie nicht.Sie halten sie im Arm , erklären ihnen , dass sie nun schon groß sind, dass Sie sie lieben, aber es nicht alle Stunde die Brust gibt. Zuerst gibt es lauthals Protest, aber meist wird die restliche Nacht viel besser und die Kinder wachen von alleine nicht mehr so oft auf. Gegen 3 Können Sie sie ja wieder anlegen, wenn sie wach werden und die nächste Stillmahlzeit gibt es dann erst am Morgen. Es werden 1-4 harte Nächte, denn Kinder können sehr hartneckig sein, aber danach wird zu 99% besser sein.
Sie sollten sich sicher sein, dass Sie es durchziehen möchten, denn sobald die Kinder merken, dass die Mutter( oder der Vater nicht der Meinung ist es wäre zeit zum weniger Stillen) unsicher ist, ob dies so richtig ist, werden sie nicht locker lassen, bis sie die Brust haben.
In der Nacht gibt es auch nur die Brust, wenn sie richtig saugen, nuckeln sie daran, ist es Ihr Recht, ihnen die Brust wegzunehmen, denn die Brust ist kein Schnuller und Sie müssen keine Schmerzen durchs Nuckeln akzeptieren.
Nun schauen Sie mal, was für Ihre Familie passt und wenn Sie noch Fargen haben, können Sie sich jederzeit wieder melden.

21
Kommentare zu "Soll ich Stillhütchen verwenden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: