Themenbereich: Stillen allgemein

"Wie kann ich meinem Sohn Milch geben?"

Anonym

Frage vom 26.01.2006

Hallo liebes Hebammenteam,

mein Sohn ist inzwischen 6 Monate alt. Bis 4. Monat habe ich ihn vollgestillt und nach dem 4. Monat habe ich ihm die Vormittagsmahlzeit durch die Gemüse-Fleischbrei ersetzt. Mit 5 1/2 Monaten ist er dann Nachts anscheinend nicht mehr satt geworden und in der Nacht alle 1-2 Std. zum Trinken wachgeworden. Als ich das Problem an unserem Kinderarzt erzählte, sagte er mich, dass ich ihm Abends einen Vollmilchbrei geben soll. Er hat Vollmilchbrei nicht vertragen und nach der Mahlzeit erbrochen. Somit habe ich ihm Getreidebrei mit Folgemilch gegeben. Mit dem Durchschlafen funktioniert es leider immer noch nicht. Er wacht in der Nacht trotzdem alle 2 Std. auf trinkt ca. 2 Min. und schläft an der Brust ein. Mit Wasser lässt er sich leider nicht trösten. Meine Frage an Sie: Seitdem ich mit Beikost angefangt habe möchte mein Sohn nicht mer so viel Muttermilch trinken. Auch tagsüber trinkt er nicht mehr als 2-3 Minuten und in Abständen von 3-4 Stunden. Würde ichm wenigstens in der Früh mehr stillen da er um 8.30 aufsteht und erst um 12 - 13 Uhr seine Gemüsebrei bekommt. Die Milchmenge ist bei mir auch ziemlich zurückgegangen. Bin sehr frustiriert. Würde ich wenigstens noch paar Monate weiterstillen. Ist vielleicht auch hilfreich zu erwähnen, dass mein Sohn die Flasche total ablehnt. Habe alles probiert. Verschiedene Sauger/ Flaschen, verschiedene Produkte. Hilft alles nicht. Jetzt weiß ich leider nicht wie ich ihm Milch geben soll, wenn er sich bald abstillt. Aus der Tasse trinken funktioniert leider auch nicht so. Ich gebe ihm Wasser mit dem Löffel.

Vielen Dank für die Mühe

Gruß
Sema

Anonym

Antwort vom 27.01.2006

Hallo, manche Kinder akzeptieren gar nie eine Flasche und in diesem Fall können die Mütter dem Kind die Milch nur per Löffel füttern und warten, bis sie es verstehen aus dem Glas zu trinken.
Wenn Ihr Sohn allerdings am Morgen Brust trinkt und dann erst zum Mittag wieder etwas isst, bekommt er sicherlich genügend MM am Morgen ab, obwohl er nur kurz trinkt. Es gibt Kinder die sind innerhalb 2-5 Minuten satt und haben 90% der Brust entleert. Wenn ihm die Milch nicht reichen würde, würde er sich häufiger melden.
Wenn er solange Pausen zwischen den Mahlzeiten hat, können Sie zusätzlich abpumpen- um die Milchmenge anzuregen und den Milchfluß zu verbessern. Zusätzlich können Sie Nahrungsmittel, wie Haferflocken, Getreidekaffee, Malzbier, alkoholfreies Weizenbier, Stilltee und das Schüsslersalz Silicea D12 ( 10-20 Tabl. in Wasser aufgelöst schluckweise trinken) zu sich nehmen. All diese Lebendsmittel können die Milchmenge steigern.
Falls er sich dennoch abstillen sllte, können Sie ihm entweder die abgepumpte MM mit Löffel füttern, oder z.B. einen Haferbrei kochen und die Milch nach dem abkühlen unterrühren. So bekommt er trotzdem noch MM.

15
Kommentare zu "Wie kann ich meinem Sohn Milch geben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: