Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Schäden durch unterlassene Tests?"

Anonym

Frage vom 26.01.2006

Hallo


Ich bin jetzt ende 20 Woche. Meine Hebamme war bei mir und hat festgestellt das mein Arzt 3 Untersuchungen nicht gemacht hat. Dies ist meine zweite Schwagerschaft und mein Röteln Titer war vor 4 Jahren 1:8 und drei Wochen später Befund Negativ. Ist das jetzt gefährlich für das ungeborene Baby??? Die Test werden erst in zwei Wochen nachgeholt denn da habe ich erst ein termin. Toxoplasmose und Clamydien Abstrich wurden auch nicht gemacht!
Möchte gerne wissen ob das Kind Schäden davon tragen kann....habe damals extra 125 Euro für die Nackenmessung bei Ihm bezahlt....

Bitte um schnelle antwort

Bin ganz durcheinander .....

Danke

Antwort vom 27.01.2006

Hallo, nicht alle Tests werden von der Krankenkasse bezahlt. Toxoplasmose wird nur bezahlt, wenn eine besondere Gefährdung vorliegt (z.B. Haltung von Katzen, die Auslauf haben). Alles Tests, die wirklich sionnvoll sind, werden von der Krankenkasse jedoch übernommen. Ihr Kind ist durch die Regeluntersuchungen also gut betreut. Ein niedriger Röteltiter ist nur gefährlich, wenn Sie sich zusätzlich mit Röteln anstecken innerhalb der ersten drei Monate der Schwangerschaft. Vorbeugend lässt sich nur nach der Schwangerschaft impfen.
Für den Clamydienabstrich ist es noch früh genug, weil vor allem Augenschäden durch Kontakt bei der Geburt zu fürchten sind.
Versuchen Sie sich nicht allzu viele Sorgen zu machen, wegen unterlassener Tests. Nicht alles was möglich ist, ist auch wirklich nötig und ohne frische Infektionen, nimmt Ihr Baby auch keinen Schaden.
Alles Gute, Monika

Weitere Informationen zum Thema Toxoplasmose

21
Kommentare zu "Schäden durch unterlassene Tests?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: