Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Druckgefühl in der 10. Woche"

Anonym

Frage vom 29.01.2006

Liebes Hebammen-Team!
Ich bin 34 Jahre alt und in der 10. SSW.
Meine ersten beiden Kinder sind jetzt 14 und 12 Jahre alt. (Frühgeburten, einmal 35 und einmal 32 Woche). Vor diesen beiden Schwangerschaften hatte ich einen Abort in der 23. SSW.
In den beiden Schwangerschaften wurde eine Cerclage gemacht um zu verhindern, dass sich der Muttermund wieder (so wie in der ersten SSW) vorzeitig öffnet. Auch in dieser SS soll eine Cerclage gemacht werden.
Nun verspüre ich aber jetzt schon manchmal so ein Druckgefühl im Beckenbodenbereich. Ich kann das ganz schlecht beschreiben, aber es fühlt sich an als ob etwas nach unten drückt. Natürlich bin ich auch psychisch nicht gerade ausgeglichen und sehr ängstlich. Kann es also sein, dass ich mir das nur einbilde? Ich wünsche mir so sehr, dass ich die Schwangerschaft ein wenig genießen kann und nicht nur wieder die ganze Zeit mit Ängsten leben muss. Aufgrund meiner Vorgeschichte horche ich natürlich ständig in mich rein und bin total verunsichert.
Vielen Dank für ihre Bemühungen!
Marion

Antwort vom 29.01.2006

Ich kann gut verstehen, dass Sie nach 2 FG verunsichert sind! Das Druckgefühl kann durch die verstärkte Durchblutung der Genitalorgane entstehen und völlig harmlos sein, es kann aber (grade bei Ihre Vorgeschichte) auch sein, dass tatsächlich der MM schon wieder leicht nachgibt. Sie sollten das bei Ihrer FÄ untersuchen lassen und dann mit ihr gemeinsam beraten, was an Therapie sinnvoll und erforderlich ist. Auf keinen Fall kann es schaden, wenn Sie zu Ihrer eigenen "Gelassenheit" ab und zu eine Tasse Melissentee trinken. Alles Gute!!

20
Kommentare zu "Druckgefühl in der 10. Woche"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: