Themenbereich: Gesundheit

"Schaden Nierenzysten oder eine Verkalkung des Mutterkuchens dem Baby?"

Anonym

Frage vom 31.01.2006

ich bin jetzt in der 38. Woche. Beim heutigen Ultraschall wurde beim Baby der Verdacht auf Nierenzysten rechts gestellt. Außerdem liegt wohl eine beginnende Verkalkung des Mutterkuchens vor. Meine Ärztin spielte beides herunter. Ich mache mir aber große Sorgen, dass beides meinem Baby schaden könnte. Bislang verlief die Schwangerschaft ohne Komplikationen. Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 31.01.2006

-Hallo Sandra,

Im allgemeinen sind Nierenzysten ohne Krankheitswert, dh harmlos. Nach der Geburt des Kindes wird das sicherlich vom Kinderarzt durch Nierenultrascgall nochmals abgeklärt.
Eine beginnende Verkalkung des Mutterkuchens ist gegen Ende der Schwangerschaft häufig zu finden. Solange die Versorgung des Kindes gut, dh, auch das CTG gut ist, besteht keine Gefahr. Dies wird von nun an etwas engmaschiger kontrolliert werden.
Karin

23
Kommentare zu "Schaden Nierenzysten oder eine Verkalkung des Mutterkuchens dem Baby?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: