Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"besteht noch die Chance auf eine gut verlaufende Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 01.02.2006

hallo liebes team!iich hatte vor etwa 9 monaten in der achten woche eine fehlgeburt mit anschließender ausschabung.nun bin ich wieder schwanger geworden,befinde mich in in der achten ssw.mein problem ist das ich seit fast drei wochen leichte braune blutungen habe.war deswegen auch bei meinem arzt der anhand des ultraschalls eine intakte fss feststellte allerdings außerdem auch noch etwas anderes wovon er meint es könne sich um ein hämaton oder ein abgestorbenes zwillingsei handeln welches abblutet..ist es normal das die blutungen anhalten?ist dadurch mein kind gefährdet?kann das erneut zu einer fehlgeburt führen.besteht die möglchkeit das das hämatom oder was es auch immer ist wieder verschwindet?ich mache mir sehr große sorgen,da ich schon 33 jahre bin und mein arzt meint das die gefahr von fg mit dem alter zunimmt.und noch einmal wollen wir es dann nicht probieren.also ist das meine letzte chance noch ein baby zu bekommen.habe allerdings schon zwei kinder im alter von 10 und 14 jahren bei denen die schwangerschaften völlig normal verliefen.habe schon utrogest verschrieben bekommen was aber bisher auf die blutungen keinen einfluß hatte.besteht die chance auf eine gut verlaufende schwangerschaft?ich danke ihne für ihre antwort. liebe grüße bianka

Antwort vom 02.02.2006

Es besteht unbedingt die Chance auf eine völlig normale Schwangerschaft! Die Bltg hängt vermutl. mit dem Hämatom zusammen, das bräunl. Blut ist ein Hinweis darauf, dass es sich um "älteres" Blut und nicht um eine frische Bltg. handelt. Im Moment besteht kein Grund, sich besondere Sorgen zu machen, seien Sie einfach "guter Hoffnung" und bleiben Sie gelassen, mehr kann man im Moment nicht tun. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass alles glatt verläuft!

18
Kommentare zu "besteht noch die Chance auf eine gut verlaufende Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: