Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Welche Untersuchungen vermeiden eine Frühgeburt?"

Anonym

Frage vom 02.02.2006

Ich bin in der 18. SSW und hatte vor ca. 3 Jahren eine Spät-FG in der 23. SSW mit Zwillingen. Nun habe ich diesmal auch wieder einen harten Bauch gehabt (2 Tage, dann wars gut. In den 2 Tagen vielleicht 2-3x?), Druck nach unten und ein extremes Bauchspannen, meistens auch nach dem Essen (kann nur noch kleine Portionen essen). Ist das normal/geht es anderen Schwangeren auch so? Was kann ich dagegen tun bzw. was einnehmen? Gibt es besondere gynäkologische Untersuchungen, die eine evtl. Frühgeburt vermeiden könnten? Würde mich sehr über ihre Antwort freuen

Anonym

Antwort vom 02.02.2006

Hallo! Ob die Situation bei Ihnen Bedenklich ist, kann man leider über das Netz nicht beurteilen. Sie schreiben leider nicht ob der Grund für Ihre erste späte Fehlgeburt bekannt ist. Es gibt Ursachen wo ein erhöhtes Wiederholungsrisiko besteht und andere Gründe, bei denen man davon ausgehen kann, das es sich nicht wiederholt. Schön finde ich in Ihrer Situation die ergänzende Begleitung einer Hebamme vor Ort. Neben Ihrem Arzt können Sie auch dort zu Vorsorgeuntersuchungen hingehen. Häufig finden Frauen in Ihrer Situation und mit Ihrer Vorgeschichte dort sehr schöne individuelle Begleitung, Aufklärung und Information um für sich besser einschätzen zu können, was normal ist und sein darf, oder worauf erhöhte Aufmerksamkeit gelegt werden muß. Einen guten weiteren Verlauf und herzliche Grüße, Ina

14
Kommentare zu "Welche Untersuchungen vermeiden eine Frühgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: