Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wie sieht ein Ernährungsplan mit 5 Monaten aus?"

Anonym

Frage vom 02.02.2006

Hallo liebes Hebammenteam!
Ich bin desöfteren auf dieser Seite um mir Infos zu holen und meine Fragen zu beantworten. Leider konnte ich diesmal nichts konkretes zu meinem Anliegen finden:
Wie sollte eigentlich so ein Ernährungsplan beim Baby aussehen?
Meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt, 64 cm , und 5700g schwer( bei der Geburt 51cm und 3290g)
Ich stille sie morgends und abends, vormittags und nachmittags bekommt sie Pre- Nahrung.
Mittags habe ich jetzt mit Brei (Karotten ) begonnen zu füttern, sie schafft 1/3 125g Gläschen, danach bekommt sie Pre- Milch bzw. Fencheltee bis sie satt ist.
Meine Frage, wie soll es nun weitergehen?Wann soll sie ein ganzes Glas (190g) essen, soll sie danach noch Milch trinken oder nur noch Tee?
Welche Mahlzeit sol ich als nächstes beginnen mit beikost und was? Obst oder Milchbrei, vormittags, nachmittags oder abends? Solls sie erst von Gemüse bis zum Fleischmenü essen und dann erst mit der 2. Beikost beginnen?
Wie sie sehen bin ich ziemlich unsicher wie ich es richtig machen kann, da mir auch jeder etwas anders erzählt.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir vielleicht sowas wie einen " Ernährungsfahrplan" geben.
Ich danke im Voraus
Susanne und Nele

Anonym

Antwort vom 02.02.2006

Hallo, wenn das Kind noch im Moment nicht viel mehr als 1/3 Gläschen schafft, würde ich mit einer weiteren Mahlzeit noch ein bißchen warten. Zu viele neue Mahlzeiten und Geschmacksrichtungen kann dazu führen, dass ein Kind dann sämtliche Beikost ablehnt.
Wenn sie am Mitag gut isst und keine Milch mehr braucht( nach ca. 3-4 Wochen)kann die nächste Mahlzeit eingeführt werden. Meistens ist es die Vormittagsmahlzeit, die aus geriebenen Apfel oder Birne besteht, je mit 1 Teel. weißen Mandelmus.
Dann kommt nach 3-4 Wochen die nächste Mahlzeit dran, die Nachmittagsmahlzeit dazu, hier gibt es Getreide-Obstbrei.
Dannach können Sie die Abendmahlzeit ersetzen. Getreide-Wasser-Milch -Brei( bei Allergieigefährdung, die Milch durch einen Schluck Sahne ersetzen.
Zum Schluß wird das Frühstück ersetzt, ob Sie es noch genießen wollen morgens im Bett zu stillen und erst um 10 Uhr Obst füttern, das können Sie mit Ihrem Kind entscheiden...viele Kinder genießen das morgendl. Stillen noch, andere wollen lieber ein Brot essen.
So können Sie langsam Beikost einführen, die Brust stillt sich langsam ab. Zum Essen und zwischendurch können Sie Wasser, Saftwasser oder Tee anbieten- oder auch mal zum Durst löschen die Brust...Sie können das Kind direkt aus dem Glas trinken lassen.
Da Obst durch den süßen Geschmack der MM ähnlicher ist, wie Gemüse, ziehen viele Kinder dies Mahlzeit dem Gemüse vor.
Rezept zum selber kochen ( Milchbrei ab dem 7-9.LM)
Menge 200-250g
Zutaten: - 150-250ml Vollmilch 3,9% Fett(anfangs Halbmilch und langsam auf Volmilch umstellen 50% Wasser, 50% Milch)(evtl. kann auch eine Folgemilch verwendet werden, aber aufpassen, das dies ja an sich schon eine fertige Mahlzeit darstellt.)
-1-2 Eßl. Getreide( Vollkornhaferflocken oder Vollkorngetreidemischung/ oder fein gemahlenes Getreide- Hirse, Dinkel, Hafer, Gerste oder Weizen, das muß dann ca 3 min. köcheln)
- 3-4 Eßl. Obst oder Gemüsesaft
Milch mit dem Getreide 2-3 Min. aufkochen und dann Obst oder Gmüsesaft hinzufügen.
Wenn man den Brei flüssiger macht, kann man ihn mit der Flasche füttern, wobei es im Endeffekt praktischer ist, die Kinder von Beginn der Beikost an Löffel und Becher zu gewöhnen.

Rezept Getreide Obstbrei
100ml Wasser
1-2 Eßl. Getreide
100g Obst
1/2 Teel Mandelmus
Die Zubereitung ist wie beim Milchbrei. Getreide mit wasser köcheln lassen, Obst pürieren und ntermischen und zum Schluß den Mandlemus dazu geben.
Ich hoffe der Ernährungsfahrplan samt Rezepten hilft Ihnen weiter.

20
Kommentare zu "Wie sieht ein Ernährungsplan mit 5 Monaten aus?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: