Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Soll ich Mönchspfeffer absetzen?"

Anonym

Frage vom 06.02.2006

Hallo liebes Hebammenteam,

ich nehme jetzt seit Absetzen der Pille im Juli 2005
Mönchspfeffer, da ich zu Krämpfen vor der Periode neige.

Jetzt hat sich mein Zyklus allerdings innerhalb der letzten 2 Monate verschoben.
Von 28 Tagen hat er sich zuerst auf 25 verkürzt und jetzt auf 36 verlängert. Kann das durch die Einnahme von Mönchspfeffer kommen? Extremen Stresse oder anderweitige Einflüsse kann ich eigentlich ausschliessen. Soll ich den Mönchspfeffer lieber absetzen?
Vielen Dank für eine Antwort. Lg. Conny

Anonym

Antwort vom 07.02.2006

-Hallo Cornelia,
da Die Zyklusunregelmässigkeiten erst zweimal aufgetreten sind, würde ich noch abwarten. Im allgemeinen muss man Mönchspfeffer über einen Zeitraum von einem halben Jahr einnehmen, um positive Effekte zu erzielen. Leichte Unregelmässigkeiten sind normal.Danach pendelt sich der Zyklus wieder ein. Wenn Sie sonst das Mittel gut vertragen, bringt das Abwarten mehr als ein übereiltes Absetzen zum jetzigen Zeitpunkt.
Karin Lauffs

28
Kommentare zu "Soll ich Mönchspfeffer absetzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: