Themenbereich: Stillen allgemein

"kann ich abpumpen und später wieder stillen?"

Anonym

Frage vom 09.02.2006

Hallo!
Ich habe starke Neurodermitits an den Brustwarzen. Da mein Sohn früher als erwartet Zähne bekommt (er ist 3 1/2 Monate alt) habe ich jetzt große Schmerzen beim Stillen. Ich möchte allerdings sehr gerne dass er weiter Muttermilch bekommt. Kann ich anfangen abzupumpen und trotzdem, wenn die Brustwarzen abgeheilt sind weiter stillen? Wie funktioniert das am besten?
Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 09.02.2006

Hallo, das ist die eine Möglichkeit, die sie versuchen können , um die Warzen zu schonen. Anstatt stillen, pumpen Sie die Milch ab, sinnvoll ist ein bißchen, bevor das Kind eigentlich zum Essen käme mit dem Pumpen zu beginnen, dass es keinen Streß mit Pumpen und einem hungrigen Kind gibt. Sobald die Warzen besser sind, können Sie wieder anlegen
Sie können sich vom Hausarzt eine elekt. Pumpe mit Doppelpumpsystem auf das KIND verschreiben lassen(gute Pumpen sind von Ameda oder Medela , wenn die Apotheke diese Pumpen nicht führt, telefonieren Sie alle Apotheken in der Umgebung ab, oder rufen bei der Firma Medela an, die weiß welche Apotheke ihre Pumpen führt). Mit dem Doppelpumpsystem geht das Pumpen am schnellsten, da Sie beide Brüste gleichzeitig abpumpen können. Wird das Set und die Pumpe auf das Kind ausgestellt, zahlt es die Kasse und es fallen keine Rezepgebühren an.
Eine andere Möglichkeit wäre es mit einem Saughütchen zu probieren, so können sie weiterhin direkt anlegen(spart Zeit und Arbeit) und die Warze ist trotzdem geschützt. Ob ein Saughütchen hilft, müssen Sie ausprobieren- bei manchen Frauen ist es sofort besser, andere sagen es tut weiterhin weh.

15
Kommentare zu "kann ich abpumpen und später wieder stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: