Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Ist die Schwangerschaft gefährdet?"

Anonym

Frage vom 13.02.2006

bei mir wurde in der 12 SSW eine ErstTrimesteruntersuchung mit PAP Bestimmung durchgeführt. Das Kind ist normal entwickelt und auch groß genug. Die Ärztin meinte, dass mein BETA HCG Wert, der vom Mutterkuchen bestimmt wird, nicht hoch genug sei und das Kind evtl. aufhören könnte zu wachsen. Richtwert ist 0,50 und mein Wert war 0,44. Eine neue Untersuchung gibt es erst in der 17 SSW. Der Wert bedeutet, dass mein Kind evtl unterversorgt sein könnte. Was nun? Es gibt bei der PAP Bestimmung 3 unterschiedliche Labormethoden, die auch unterschiedliche Ergebnisse ausweisen. Soll ich mich jetzt beruhigen? Das fällt mir sehr schwer.

Mit freundlichem Gruß

Eike-Sofia

Antwort vom 13.02.2006

Da die HCG-Werte von SSW zu SSW stark schwanken, kann auch eine leichte "Verrechnung", wann der Eisprung/ Befruchtung war, gleich eine Abweichung verursachen. Die PAP_Werte haben damit überhaupt nichts zu tun, diese geben Auskunft über evtl vorh. veränderte Zellen am Muttermund. Am besten Sie lassen sich die Werte und deren Bedeutung noch mal genau von Ihrer FA erklären, bevor Sie sich unnötig Sorgen machen. Fragen Sie ihr ruhig ein Loch in den Bauch, das ist Ihr gutes Recht!
Alles Gute!

22
Kommentare zu "Ist die Schwangerschaft gefährdet?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: