Themenbereich: Geburt allgemein

"wie unterscheide ich Fruchtwasser und Urin?"

Anonym

Frage vom 14.02.2006

Ich bin jetzt in der 39 ssw. Senkwehen hatte ich schon oft genug gehabt. Wollte nachfragen wie es is ist mit dem Fruchtwasser wenns tröpfchen weise abgeht. Wenn ich husten muß(seit 3 wochen) kommt ab und zu was raus. ist es fruchtwasser oder urin.woran erkenn ich das.

Anonym

Antwort vom 14.02.2006

Hallo, wenn man tröpfchenweise was verliert, wenn man hustet, niest, hüpft, sich erschreckt oder lacht, ist es in der Regel Urin. Das liegt daran, dass in der Schwangerschaft der Beckenboden etwas weicher wird und so besonders bei beckenbodenbelastenden "Tätigkeiten" der Beckenboden nicht mehr ganz dicht hält, man tröpfchenweise inkontinent ist, Urin verliert.
Bei einem kleinen oder sog. hohen Blasensprung tröpfelt es völlig unkontrollierbar, nicht nur bei oben aufgeführten Situationen (obwohl ein Positionswechsel oder eine Beckenbodenbelastung das Tröpfeln auch verursachen kann). Fruchtwasser riecht etwas süßlich/ nach Eiweiß, jedenfalls ganz speziell-wobei Urin im Vergleich nach Urin oder nach gar nichts riecht. Fruchtwasser kann leicht rosa (auf einer weißen Binde gut sichtbar) sein, evtl. auch weiße Flöckchen enthalten. Ein Blasensprung, bei dem auf einmal ganz viel Wasser raus läuft, ist eindeutig. Das passiert eher, wenn das Köpfchen noch nicht so ganz fest im Beckeneingang sitzt.

Ich denke, dass Sie noch keinen Blasensprung haben. Klären Sie das aber bei der nächsten Vorsorgekontrolle nochmal mit Ihrer Hebamme/Ihrer Ärztin ab.

Alles Gute! Barbara

48
Kommentare zu "wie unterscheide ich Fruchtwasser und Urin?"
Doppelzimmer79
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 20.12.2014 10:38
Blasensprung
Hallo, ich bin mit Zwillingen in der 24 Ssw schwanger. Zur Zeit bin ich stark erkältet und huste dauernd. Dabei geht immer Urin ab. Jetzt habe ich festgestellt, dass meine Binde auch ohne husten feucht ist. Kann das ein Blasensprung sein? LG

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: