Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wie soll ich Jod und Folio nehmen?"

Anonym

Frage vom 16.02.2006

Liebe Hebammen,

ich brauche bitte Ihren Rat: der erste Tag meiner letzten Regel war der 4.2.06, am 8.2. hab ich die neue Pillenpackung begonnen, aber gleich am 2. Einnahmetag die Pille vergessen. In der ersten Pillenwoche soll die Wahrscheinlichkeit schwanger geworden zu sein, wohl etwas höher als sonst liegen.
Ich muss nun sehr lange warten bis ich weiß, ob ich wirklich schwanger bin oder nicht. Ich fühhle mich aber schon ein klein wenig schwanger. Habe auch schon mehrere Tage ein leichtes Ziehen im Unterleib, ansonsten aber keine "Symptome". Ich möchte nun auf Nummer sicher gehen und Folio nehmen. Ich muss aber auch generell 200mikrogramm Jod täglich nehmen, da ich Probleme mit der Schilddrüse habe. Würden Sie mir jetzt raten nur Folio zu nehmen, oder soll ich Folio (quasi für das evt. Kind) und zusätzlich meine bisherigen Jodtabletten (quasi für meine eigene Schilddrüse) nehmen?
Vielen Dank für Ihre Antwort!!!
Liebe Grüßee, Colinchen.

Antwort vom 16.02.2006

Hallo!Nun bleiben Sie mal ganz entspannt. Sie sollten weiterhin Ihre Jodtabletten nehmen wie Sie es gewohnt sind, denn eine Überdosis Jod kann zu Schildrüsenprobleme führen. Das Folio ist eine Medikamentenprophylaxe und wird in der Schwangerschaft routinemäßig empfohlen, das heißt aber nicht, daß die Einnahme unbedingt notwendig ist. Es ist immer noch früh genug irgendwelche Medikamente einzunehmen, wenn Sie defenitiv schwanger sind (die Wahrscheinlichkeit schätze ich als gering ein). Es ist keine Gefahr in Verzug. Alles Gute.
Cl.Osterhus

19
Kommentare zu "Wie soll ich Jod und Folio nehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: