Themenbereich: Schlafen

"was kann ich gegen schlechten Schlaf tun?"

Anonym

Frage vom 18.02.2006

Hallo! Ich bin in der 13. SSW und schlafe sehr schlecht. Ich träume immer furchtbar wild. Zum Teil aus Sorge, dass dem Kind was passiert. Aber ich träume auch andere, total verrückte Sachen. Dann wache ich häufiger auf, manchmal liege ich wach, manchmal schwitze ich sehr stark, und ich muss manchmal 4-5 Mal Nachts aufs Klo. Da ich einen anstrengenden Beruf habe, schlaucht mich das schlechte Schlafen sehr. Was kann ich tun?

Anonym

Antwort vom 19.02.2006

Hallo, durch die Schwangerschaft (vielleicht bekommen Sie sogar Ihr erstes Kind?)hat eine Pase des Umbruchs, der Veränderung begonnen. Noch ist der Bauch klein und läßt sich im normalen Leben verbergen. Wenn Ihr Job auch besonders anstrengend ist, wird über Tag wenig Zeit sein für Zukunftsvisionen, Ängste, Wünsche...Und so plagt es Sie(und viele andere Schwangere) nachts. Nehmen Sie die Träume an, sie werden auch wieder weniger und erfreulicher werden. Gegen den Schlafmangel können vielleicht Nickerchen helfen: in der Mittagspause die Beine bewußt hoch legen, abschalten. Oder abends sehr früh zu Bett gehen. Am Wochenende auch mal einen richtigen Mittagsschlaf halten. Abends vor dem Einschlafen evtl. noch eine Ruhephase einlegen: bei entspannender Musik gemütlich Dinge aufschreiben die Sie bewegen...manchmal hilft es, Sorgen am Abend auf ein Papier zu verbannen, dass Sie nachts weniger Grübeln müssen. Alles Gute!Barbara

19
Kommentare zu "was kann ich gegen schlechten Schlaf tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: