Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wie gewöhne ich mein Kind an feste Kost?"

Anonym

Frage vom 19.02.2006

Meine Tochter(12 Monate) ißt sehr schlecht.Morgens und abends akzeptiert sie nur Folgemilch 2 davon trinkt sie je 200 ml.Abendbrei verweigert sie total(auch anderen Brei-obst-Getreide).Nachmittags ißt sie ein halbes Glas Brei.Mittags ging es bisher,aber jetzt auch schlecht.Dies geht schon länger so,sie ist ein sehr schlechter Esser.Sie ist auch ziemlich dünn für ihr Alter,außerdem hat sie auch noch keine Zähne um ihr was festeres anzubieten.Aber ständig nur Mlich,ist das nicht zuwenig für ihr Alter?

Anonym

Antwort vom 20.02.2006

Hallo, Kinder wissen sehr gut was sie brauchen und wenn sie im Moment noch nach vorwiegend Milch verlangt, dann darf sie diese auch haben. In anderen Ländern werden Kinder in diesem Alter noch ganz selbstverständlich voll gestillt und solange sie gestillt werden, leiden sie nicht unter Mangelernährung, das kommt oft erst, wenn Beikost angeboten wird, von der häufig zu wenig vorhanden ist.
Ein natürlicher Trieb von Kindern ist zu überleben und kein Kind hungert freiwillig. Wenn Ihre Tochter mehr oder andere Nahrung bräuchte, dann würde sie danach verlangen oder wenn Sie ihr diese anbieten auch essen. Je mehr Sie sie aber dahin bringen wollen, Beikost zu essen, desto stärker könnte es sein, dass sie diese weiterhin ablehnt oder ganz verweigert. Lassen Sie sie Milch trinken, wenn sie danach verlangt und wenn sie ein halbes Obstgläschen mag, dann darf sie das essen, wenn sie lieber Milch mag, geben sie ihr Milch.
Es gibt auch Kinder, denen die Konsistenz von Brei unangehnem ist, aber feste Nahrung dann sehr gerne essen. Und andere Kinder brauchen einfach länger Zeit, um sich an Beikost zu gewöhnen.

19
Kommentare zu "Wie gewöhne ich mein Kind an feste Kost?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: