Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"was haben Schmierblutungen am Anfang zu bedeuten?"

Anonym

Frage vom 21.02.2006

hallo. ich hatte am 17.1 meine letzte regel und seitdem immer mal wieder schmierblutungen. statt meiner februarregel nur eine ganz minimale bräunliche schmierblutung und die auch schon früher. zyklus ist immer 26 tage. am 13.2. hab ich einen test gemacht der positiv war und am 16. nochmal.seit dem 17.2 hab ich wieder schmierblutung, die nicht aufhören. war deswegen am 18.2 beim arzt und er sagte nur das es schonmal sein kann. hat von schwangerschaft per ultraschall auch noch nichts sehen können, außer das sich die gebärmutteroberfläche etwas verändert hat.
ss-symptome sind auch da. nun haben sich seit heute die schmierblutungen sehr verstärkt, so daß es wie normale blutungen sind und auch das ziehen im unterleib ist anders. meine brust spannt nicht mehr und ich habe leichte rückenschmerzen,wie bei meinen Tagen. kann es sein, das ich eine Fehlgeburt habe?arzttermin ist erst am 27.2 und ich habe vom 25.- 10.2 medikamente wegen angina genommen?habe echt angst, das ich nicht mehr schwanger bin. ist doch ein absolutes Wunschkind.
bei meiner 1. ss war alles super, ohne Zwischenblutungen oder sonstiges.
vielen dank

Anonym

Antwort vom 22.02.2006

Hallo, da es jetzt eher Blutungen als nur Schmierblutungen sind,Sie dazuhin weniger SS-Symptome haben, könnte das schon eine Fehlgeburt werden. Aber bisher ist noch alles möglich!!
Warten Sie ab, was anderes können Sie nicht tun. Wenn die Natur sich entschieden hat,dass das Kindchen z.B. nicht lebensfähig gewesen wäre, dann kommt es zur Fehlgeburt und die kann man nicht aufhalten. Vielleicht kommen die Schmier-/Blutungen auch durch die größere Belastung, weil Sie schon ein Kind haben, weil vielleicht gerade eher mehr Streß besteht, weil Sie gerade erst krank waren(Angina)...und das Kindchen ist aber stark und will leben- wenn dem so ist, wird es auch die Blutungen ohne Schaden überstehen! Dass Sie erst am 27.02. einen Termin haben, ist in Ordnung-vielleicht sogar besser als schon früher, weil Sie dann eine klare Aussage kriegen. Sollten sie sehr stark bluten und sich nicht mehr zu Hause wohl fühlen, können Sie auch jederzeit zum FA/ins Krankenhaus. Sie können auch eine Hebamme kontaktieren und um Begleitung zu Hause fragen(das machen v.a. Hausgeburts/Geburtshaus/Vorsorgehebammen).Alles Gute!Barbara

18
Kommentare zu "was haben Schmierblutungen am Anfang zu bedeuten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: