Themenbereich: Stillen allgemein

"was kann ich bei Brustverweigerung tun?"

Anonym

Frage vom 23.02.2006

Liebes Hebammenteam,

meine Tochter ist 5 Monate alt. Sie wurde bisher voll gestillt. Ihr Geburtsgewicht war 2740 g, niedrigstes Gewicht 2700 g, mit 21 Wochen 6025g, Größe 45 cm, jetzt 63 cm. Bisher hat sie immer an beiden Brüsten getrunken, nachdem sie nach einer Brust gewickelt wurde. Seit ca. 1,5 Wochen verweigert sie die 2. Brust komplett, sie schreit ganz fürchterlich und dreht den Kopf weg. Laut einer Wiegeprobe trinkt sie an der ersten Brust aber nur 100 ml, sie kann also noch nicht satt sein. Seit 2 Tagen nun verweigert sie auch zunehmend die erste Brust. Auch mag sie kein Fläschchen mit abgepumpter MM, nachdem sie angelegt worden ist. MM ist genügend da, es kommt eine große Menge, wenn ich abpumpe. Ich habe versucht, die letzte Mahlzeit des Tages durch Fläschchen zu ersetzen, was mal klappt und mal nicht. Inzwischen hat sie schon fast 100 g abgenommen.
Meine Frage nun: wie kann ich ihr die Milch geben, wenn sie trotz Hunger Brust und Fläschchen verweigert? Gibt es eine Alternative zum Löffel? Sie nimmt den Löffel, lässt die Milch dabei in den Hals laufen ohne zu schlucken.
Soll ich schon Beikost einführen? Wie soll sie dann an die erforderliche Flüssigkeitsmenge kommen?
Vielen Dank im Voraus für ihren Rat.

Anonym

Antwort vom 23.02.2006

Hallo, Sie können in der Apotheke einen sogn. Fingerfeeder (Firma Medela) kaufen Zusätzlich benötigen Sie eine 20ml Spritze. Der Fingerfeeder ist eine weiche Silikonspitze, der mit dem Finger, der fütternden Person, in den Mund des Kindes gegeben wird. Saugt das Kind an dem Finger wird Milch in den Mund gespritzt. Das ist eine Möglichkeit ein Kind, dass die Flasche verweigert zu füttern.Außerdem können Sie versuchen die Milch in ein kleines Glas zu füllen und sie aus dem Glas trinken zu lassen.
Falls alles nicht klappt können Sie ihr aus Wasser und gemahlenem Getreide einen dicken Brei kochen und wenn er etwas abgekühlt ist MM hinzugeben.
Solange ein Kind 5-6 gut nasse Windeln pro 24h hat, bekommt es ausreiched Flüssigkeit. Kinder, die Beikost bekommen, können zwischen 50-500ml Flüssigkeit(ohne Milch) trinken, der Bedarf ist sehr unterschiedlich.

27
Kommentare zu "was kann ich bei Brustverweigerung tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: