Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Brei oder Folgemilch?"

Anonym

Frage vom 01.03.2006

Hallo liebes Hebammenteam,

meine kleine Tochter ist jetzt 7 Monate alt. Seit dem sie 6 Monate alt ist, bekommt sie Mittags Karotten-Kartoffelbrei und zweimal die Woche diesen Brei mit Rindfleisch. Nachmittags bekommt sie seit ca. 1 Woche Obst-Getreidebrei und Abends bekommt sie Miluvit Griesbrei + Stillen, da sie Abends durch Muttermilch nicht mehr satt wurde.

Ansonsten stille ich noch Morgens so ca. 5:00 Uhr danach schläft sie nochmal bis ca. 8:00 Uhr und hat dann wieder Hunger! Bis dato stille ich dann nochmal, würde diese 8 Uhr Mahlzeit jedoch gerne ersetzten.

Flasche akzeptiert sie nicht!!!

Kann ich da dann auch einen Brei geben oder muss es eine Folgemilch sein, wenn ja, welche kann ich dann am besten nehmen?

Ansonsten würde ich gerne so nach und nach die zwei übrigen Mahlzeiten auch weg lassen.

Vielen Dank
Simone

Antwort vom 01.03.2006

Hallo!Sie können ihr auch morgens einen Hirsebrei mit Milch anbieten. Bei der Folgemilch nehmen Sie die 1-er(die 2-er ist ernährungstechnisch nicht erforderlich, die Marke ist egal). Sie sollten Ihrer Tochter aber auf jeden Fall beibringen aus einem Becher mit Ventil Wasser zu tinken, damit sie ausreichend Flüssigkeit bekommt und nicht verstopft.Sie können die Stillmahlzeit weglassen, aber Sie müssen damit rechnen, daß sie sich beschwert.Das müssen Sie ausprobieren.Wenn Sie gerne saugen möchte(und das ist ja auch normal, da es sich um einen Säugling handelt)wird sie vielleicht auch die Flasche akzeptieren.Ansonsten müssen sie wohl noch Geduld beweisen.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

26
Kommentare zu "Brei oder Folgemilch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: