Themenbereich: vorzeitige Wehen

"was kann ich gegen vorzeitige Wehen tun?"

Anonym

Frage vom 04.03.2006

Hallo ich bin in der 31 ssw habe eine Gebärmutterhalsverkürzung habe schon seid dem 5 monat regelmäßig Blutungen die durch ne Plazenta Prävia gekommen sind jetzt bin ich mit vor.wehen ins Krankenhaus gekommen und bin nun wider zuhause was kann ich tun damit die wehen nicht wider kommen ? der arzt hat gemeint das mein kind zu leicht ist es wiegt nur 1350 gramm was kann ich tun damit es zu nimmt und hab wieviel Gramm wäre das Kind lebensfähig und da es mein erstes Kind ist wusste ich noch gern wann ich merk das es los geht Danke schon mal im vorraus Liebe Grüße Alex

Anonym

Antwort vom 05.03.2006

Hallo! Bei Ungeborenen geht man weniger von dem kindlichen Gewicht, als von der Reife aus, um Chancen zu erklären. Zwischen der 28.- 34. Schwangerschaftswochen gelten die Kinder noch als sehr früh geborene und haben lange Krankenhausaufenthalte nötig, wobei erst der Verlauf der folgenden Jahre zeigen kann, ob die Kinder durch die Frühgeburtlichkeit noch Einschränkungen haben. Die Ärzte haben Ihnen sicher Verhaltensmaßregeln empfohlen. Um das Wachstum des Kindes zu fördern, können Sie sich selbst nur so viel wie möglich schonen, selbst gut, gesund und ausgewogen essen und trinken. Ich denke, das Sie wegen der Plazenta praevia und den vorzeitigen Wehen Medikamente zur Wehenhemmung einnehmen. Sie merken, das die Geburt beginnt, in dem Sie veränderte Wehen spüren. Bei Wehentätigkeit oder erneuten Blutungen müssen Sie sich jederzeit an das Krankenhaus wenden. Das haben Ihnen Ihre Ärzte aber sicher auch empfohlen. Einen guten Verlauf. Gruß, Ina

22
Kommentare zu "was kann ich gegen vorzeitige Wehen tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: