Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Ausbleiben der Periode bei Folikelstörung"

Anonym

Frage vom 05.03.2006

Hallo,
ich habe seit dem 15.12.2005 die Pille abgesetzt und hatte danach einen 28 Tage Zyklus. Meine Mens waren genau so lange wie vorher bei der Pille und sind genau gleich gewesen von der Stärke. Hatte also am 12.01.06 meine Periode. Seither blieb sie aus. Hatte wegen Kinderwunsches an den errechneten Tagen Verkehr. Ebenso hatte ich am 25.01. einen Termin beim FA zu einer Follikelbildungsuntersuchung. Hier stellte sich heraus, dass mein rechter Eierstock nicht mehr funktioniert (hatte mit 15 eine große Zyste entfernt bekommen) und ich eine Follikelbildungsstörung links (waren zwar zwei zu sehen aber viel zu klein).
Bis dahin hatte ich einen SSTest --> negativ.
Am 9.02.06 hätte ich meine Mens bekommen müssen, welche aber bis heute (05.03.) ausbleiben.
Hatte am 14.02. noch einen SSTest gemacht, der auch negativ war, da ich am 16.02. am Knie operiert wurde (aus sicherheit, dass ich doch nicht schwanger bin).
Jetzt habe ich doch langsam Sorge, dass hier etwas nicht stimmt. Könnte es auch eine Eileiterschwangerschaft sein, oder bin ich doch schwanger und deshalb hatte ich eine Follikelbildungsstörung?
Bitte melden Sie sich doch bei mir, da ich ziemlich in Sorge bin.
Lieben Dank im Voraus.
Julia

Antwort vom 06.03.2006

Auch bei einer Eileiterschw. müsste ein Schw-Test positiv ausfallen, da die Hormonsituation dieselbe ist. So kurz nach Absetzen der Pille würde ich mal noch davon ausgehen, dass die Follikelbildungsstörung und auch die bisher einmalige Zyklusschwankung vorübergehend ist und sich mit der Zeit wieder alles normalisiert. Sie können mit naturheilkundl. Mitteln nachhelfen, schauen Sie mal im Archiv "Kinderwunsch", da finden Sie bestimmt was Passendes! Sollten Sie in Sorge sein, können Sie bestimmt einen Termin bei Ihrer FÄ bekommen. Alles Gute!

21
Kommentare zu "Ausbleiben der Periode bei Folikelstörung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: