Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"wie soll ich vorgehen nach drei Fehlgeburten?"

Anonym

Frage vom 06.03.2006

Liebes Hebammenteam!
ich bin total verzweifelt und weiss gar nicht wie es weiter gehen soll.
Ich habe 3 Fehlgeburten hinter mir und hoffe das Sie mir irgendwie helfen koennen.
Die erste war genau vor einem Jahr in der 7. oder 8. ssw, es fing mit der Blutung an und zwei tage spaeter wurde ich ausgeschabt.
Ich bin dann nach der zweiten Blutung schwanger geworden und eine woche spaeter bekamm ich wieder Blutungen, es hat sich spaeter herausgestellt das ich eine doppelte Schwangerschaft hatte und eine davon hatte sich einfach aufgeloest.
Es ging danach alles gut und in der 18. ssw konnte der Arzt bei meinem Kind keine Herztoene feststellen.
Das Baby hat in der 16.ssw aufgehoert zu wachsen und wahrscheinlich hatte ich ein totes Kind zwei Wochen in meinem Bauch. ich hatte Keine Blutungen und der Muttermund war voellig geschlossen.
Ich und mein Mann haben uns beschlossen bis zur naechsten schwangerschaft zu warten.
Ich bin dann nach 5 Monaten wieder Schwanger geworden, es hat sofort geklappt nach dem wir aufgehoert haben uns zu verhueten.
ES sah alles gut aus, mein Kleiner hat sich gut in der Gebaermutter eingenistet. Nun in der neunten Woche hatte ich wieder einen Termin, das Kind ist seit dem letztem Termin ganz gut gewachsen. Seine Groesse entsprach der ssw., aber leider waren keine Herztoene zu sehen. Wieder KH, Narkose, Ausschabung, schon die dritte Ausschabun innerhalb eines Jahres. Jetzt weiss ich ueberhaupt nicht was ich machen soll, ob ich jeweils ein gesundes Kind austragen kann.
Momentan habe ich zu nichts Lust, naechste Woche faengt wieder das Studium an und ich muss dafuer sehr viel tun, aber es geht ueberhaupt nicht. Ich ueberlege es abzubrechen, aber mein Mann moechte das nicht.
Was soll ich nun tun?
Koennen Sie mir vielleicht sagen welche Untersuchungen nach drei Fehlgeburten gemacht werden koennen. Mein Arzt meinte, es wuerde mir weirscheinlich nicht viel bringen und moechte auch nicht das ich zu Fehlgeburtensprechstunde gehe.
Das Gewebe wurde mir waerend der OP entnommen und zum Labor geschickt und der Arzt moechte nichts weiter machen.
Was wuerden Sie mir Raten und wie soll ich weiter vorgehen.
Passiert es oft, das mann 3 FG nach einander hat?
Es tut mir Leid das ich so viel geschieben habe, aber ich habe auch niemanden ausser meinem Mann mit dem ich darueber reden kann.
Ich bedanke mich im Voraus!

Anonym

Antwort vom 06.03.2006

Hallo, drei Fehlgeburten in einem Jahr sind viel. Ich kann mir gut vorstellen, dass Sie das sehr mitgenommen hat. Nehmen Sie doch Kontakt auf zu einer Hebamme und lassen Sie sich beraten, wo Sie in Ihrer Stadt Hilfe finden können. Nehmen Sie sich Zeit! Bevor Sie eine neue Schwangerschaft angehen, haben Sie Erholung nötig, Entspannung, dass Sie wieder Boden unter den Füßen haben. Was spricht gegen eine Fehlgeburtssprechstunde? Da es mehrere Fehlgeburten waren, halte ich eine organische Abklärung für sinnvoll, wenn Sie das möchten. So kann zuerst Ihr Hormonstatus innerhalb eines Zyklus kontrolliert werden, wenn der in Ordnung ist, wird die Gebärmutter und die Eileiter untersucht. Wenn Sie mit Ihrem Frauenarzt nicht zufrieden sind, sich nicht verstanden fühlen, können Sie sich entweder einen neuen suchen(bei Freundinnen sich umhören, wer einen guten hat) bzw. sich vom Hausarzt zur Fehlgeburtssprechstunde überweisen lassen. Ein Heilpraktiker oder Homöopath könnte Sie auf natürliche Weise sicherlich sehr gut unterstützen! Alles Gute!Barbara

23
Kommentare zu "wie soll ich vorgehen nach drei Fehlgeburten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: