Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Löst zu vieleGedanken-machen Wehen aus?"

Anonym

Frage vom 10.03.2006

Liebe Hebammen,

ich bin in der 27 Woche schwanger. In der der 21. Woche wurde bei mir eine Gebärmutterhalsverkürzung festgestellt und es sollte eine Cerclage gelegt werden. Beim Abstrich vor der OP stellte sich eine Streptokokken-Infektion heraus. Diese wurde mit Penicillin behandelt und mein FA sagte, die Cerclage muss nicht gemacht werden.

Ich habe aber seit ca 2 Wochen ständig einen harten Bauch ( ca.5 mal die Stunde) ohne dass sich der Gebärmuttermund öffnet oder sich der Hals verkürzt. Dazu kommt noch ein ständiger weißlicher Ausfluss und ein gelegentliches Stechen in der Scheide. Mein Arzt sagt, es sei aber alles ok, dem Kind geht es gut, es sei eine Kopfsache.

Aber kann ich mit meinem "Kopf" die Vorwehen auslösen? Ich frage mich, warum meine Gebärmutter keine Ruhe findet ( trotz Magnesium) und mittlerweile stehe ich schon morgens mit Angst auf, wie der Tag wohl wird. Kann es sein, dass die Infektion wiedergekommen ist, obwohl der Abstrich vor 4 Wochen ok war? Diese ganzen Wehen stressen doch auch das Baby! Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, auch wenn es vielleicht viele Fragen auf einmal sind!

Danke, Eva

Anonym

Antwort vom 11.03.2006

Hallo! So wie Sie es beschreiben, hört sich tatsächlich alles in Ordnung an. Vorwehen sind, wenn Sie nicht schmerzhaft und Muttermunds wirksam sind, ganz normal. Vorwehen fördern die Durchblutung der Gebärmutter und geben dem Baby ein gutes Körpergefühl. Vorwehen streßen das Kind überhaupt nicht. Der vermehrte Ausfluß kommt wahrscheinlich durch die Hormonumstellung. Das Stechen in der Scheide ist sehr unangenehm aber unbedenklich und eher durch die Lage des Kindes abhängig.
Leider können Streptokokken immer wieder kehren. Ihr Arzt kann das aber gut beurteilen und wird es sicher kurz vor der Geburt noch mal durch einen Abstrich untersuchen um mit Ihnen zu besprechen, ob Antibiotikagaben während der tatsächlichen Geburt nötig sind. Dieses Vorgehen ist in den allermeisten Kliniken Routine und gilt als Infektionsschutz für das Baby. Probieren Sie wieder zur Ruhe zu kommen und Ihrem Körper vertrauen zu schenken. Einen guten weiteren Verlauf, Ina

21
Kommentare zu "Löst zu vieleGedanken-machen Wehen aus?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: