Themenbereich: Stillen allgemein

"wie kann ich wunde Brustwarzen vermeiden?"

Anonym

Frage vom 12.03.2006

Hallo,
ich bin jetzt im 5. Monat schwanger und mache mir jetzt schon wieder Gedanken ums stillen. Bei meinem ersten Sohn konnte ich leider nicht stillen da meine Brustwarzen nach ca. 6 Tagen blutig waren und bei jedem Abpumpen kam nur noch rosa Milch, die ich ihm nicht geben wollte. Nun meine Frage, wie kann ich mich darauf besser vorbereiten und was kann ich tun, wenn ich wieder blutige Brustwarzen bekomme, ich möchte dises mal so gerne stillen.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Anonym

Antwort vom 12.03.2006

Hallo, Sie können am besten sich jetzt schon um eine Ihnen sehr sympathische Hebamme bemühen, mit der Sie noch vor der Geburt das Stillen besprechen. Dann gebären Sie am besten ambulant(oder zu Hause), d.h., Sie schützen sich damit vor zu vielen verschiedenen Meinungen und Ansätzen der vielen Krankenschwestern im Krankenhaus. Die Hebamme kann schon ab dem ersten Tag der Geburt jeden Tag zu Ihnen nach Hause kommen für die Wochenbettbegleitung und eine gute Unterstützung beim Stillen! Wenn die Brustwarzen etwas lädiert sind am Anfang und auch etwas bluten und sich die Milch rosa färbt, macht das dem Kind gar nichts, es kann die Milch trotzdem trinken. Dennoch ist eine gute Stillbegleitung das Wichtigste, dass es erst gar nicht dazu kommt!Auch wenn es beim ersten Kind nicht geklappt hat, haben Sie beste Chancen dass es dieses Mal prima klappt!Alles Gute!Barbara

19
Kommentare zu "wie kann ich wunde Brustwarzen vermeiden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: