Themenbereich:

"Erfrierungen im Gesicht?"

Anonym

Frage vom 13.03.2006

Liebes Hebammen Team,
mein Sohn ,15 Monate alt, hat seit ca. 2 Wochen rote Wangen und die Haut ist sehr trocken und schuppig. Nun war ich mit ihm teilweise bei richtig großer Kälte draussen und hatte sein Gesicht eigentlich immer eingecremt. Trotzdem mach ich mir Sorgen das er Erfrierungen im Gesicht hat. Kann das sein ? Und geht das von allein wieder weg oder muss ich da jetzt etwas unternehmen ? Eincremen ?
Vielen Dank für Hilfe

Antwort vom 13.03.2006

Hallo!Sie brauchen sich keine Sorgen machen, daß Ihr Sohn Erfrierungen hat. Die haut ist lediglich sehr trocken, was in dieser Jahresszeit(Kälte, Heizungsluft etc.)sehr häufig bei Kindern vorkommt. Vermeiden Sie das Waschen mit Seife und cremen Sie ihn ein, wenn Sie nach draußen gehen. Um die jetzt sehr schuppige Haut zu pflegen kann ich Ihnen Nivea Soft empfehlen. Die ist nicht fettig, aber spendet sehr viel Feuchtigkeit und das braucht die Haut Ihres Sohnes jetzt(von Neurodermitikerin empfohlen)Ansonsten hoffen Sie, wie wir alle,auf den Frühling.Alles Gute.
Cl.Osterhus

24
Kommentare zu "Erfrierungen im Gesicht?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: