Themenbereich: Babyernährung allgemein

"muss ich auf Folgemilch umstellen?"

Anonym

Frage vom 14.03.2006

Hallo, meine Tochter ist jetzt 4 1/2 Monate alt. Ich habe bis zum 3. Monat voll gestillt und dann nach und nach Milasan "Pre" zugefüttert weil meine Milch weniger wurde. Mittlerweile habe ich seit ca. 3 Woche gar keine Muttermilch mehr und füttere daher weiter Pre. Nun bekommt sie abends einen Grießbrei mit Früchten angeboten was sie auch sehr gut isst, ansonsten trinkt sie morgens max 150ml Pre milch, mittags 135- 150ml pre milch und dazu etwas möhrenbrei oder kartoffel und nachmittags 135-150ml pre milch, ansonsten trinkt sie tee&saftgemisch oder schorle meist um die 250ml zum Abendbrei und vorm Schlafen. Heute meinte die Kinderärztin ich solle auf Folgemilch 2 umsteigen und die Abendmahlzeit lassen und statt dessen Mittags Karotte, Kartoffel und Fleisch füttern. Ich habe aber nun schon mehrfach gelesen das Pre Milch bis zu einem Jahr füttern kann und sie trinkt ja jetzt nicht mal die vorgesehene Menge. Und satt wird sie davon auch auf jeden Fall. Muss ich unbedingt auf Folgemilch umstellen? Und kann ich einfach den Abendbrei weglassen und Mittags Brei statt Flasche geben?

Antwort vom 14.03.2006

Hallo, es gibt überhaupt keinen Grund oder Anlass auf Folgemilch umzustellen. Sie haben ganz recht, dass die Pre-Milch eigentlich durchgängig gegeben werden kann. Die Pre-Milch ist die Milch, die der Muttermilch am weitestgehendsten angepasst ist und wenn Sie weitergestillt hätten, hätten Sie ja auch nicht wechseln müssen. Es ist eher so, dass Sie mit der Beikosteinführung eher früh sind, so dass weitere "Steigerungen" eher langsam vonstatten gehen können. Was nicht so optimal ist, ist dass Sie ziemlich viel Saft geben. Es wäre besser, wenn Sie statt Schorle reines Wasser oder Pre-Milch geben würden. Mit Saft und Schorle gewöhnen sich die Kinder an den süßen Geschmack und in der Folge kommt es oft dazu, dass die Kinder nachts häufig aufwachen, um Saft zu trinken, was schwer wieder abzugewöhen ist und sehr nervig werden kann. Entweder hat Ihre Tochter Durst, dann reicht ungesüßter tee oder Wasser, oder Sie hat auch noch Hunger, dann ist Pre-Milch angebrachter, die auch gleichzeitig den Durst löscht. Dauer-Saft-trinken, was sich häufig entwickelt, ist auch nicht gut für die Zähne.
Alles Gute, Monika

15
Kommentare zu "muss ich auf Folgemilch umstellen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: